Freitag, 02. August 2013, 20:37 Uhr

Justin Bieber steckt sich fremdes Handy ein und hat ein neues Tattoo

Das Verhältnis zwischen Justin Bieber (19) und seinen Fans wird immer skuriller.

Justin-Bieber-Tattoo

Kürzlich erst hat der kleine BadBoy einige Fans von seinem Hotelfenster aus bespuckt. Einige fanden das total schrecklich, ziemlich vielen soll es aber gefallen haben. Hardcore-Fans werden mit den Worten zitiert: “Ich weiß nicht, was respektlos sein soll, wenn Justin Bieber jemanden anspuckt. Mich könnte er anspucken, wann immer er will”. Na, ganz toll …

Bei Twitter meldete ein anderer Fan Interesse an Justins Körperflüssigkeiten an: “Wenn Justin mich anspucken würde, wäre das ok, denn dann würde ich seine Spucke in ein Reagenzglas stecken und ihn klonen, damit ich meinen eigenen Justin ganz für mich alleine hätte”.

Bieber-Tattoo-Rose

Der nächste geschmacklose Justin-Fan-Move kam dieses mal von Herrn Bieber höchstpersönlich. Bei seinem Konzert in New Jersey rief der Gute seine Fans dazu auf endlich aufzuhören Gegenstände auf die Bühne zu werfen. Vermutlich lagen neben ihm ganze Haufen von Blumen, Schlüpfern, Teddybären und BHs. Jedenfalls landete plötzlich ein iPhone neben ihm. Das kommentierte er mit: “Ich sagte doch, schmeißt keine Sachen auf die Bühne, und jetzt schmeißt ihr Handys. Aber ich könnte schon ein neues iPhone gebrauchen.” Was dann passierte ist schon fast unglaublich! Justin packte sich das Handy, steckte es sich in die Unterhose und warf es danach ins kreischende Publikum! Em.. really?! Da will man gar nicht wissen wie viele Mädels versucht haben in diesem Handy zu riechen …

Das kanadische Pop-Schnuckelchen soll gestern übrigens vier Stunden im New Yorker Tattoostudio Bang Bang zugebracht haben, wo man sein neuestes Körperkunstwerk an seinem linken Arm fertigstellte. Es handelt sich dabei um die Abbildung einer Rose, die er der Welt auf Instagram präsentiert. Begleitet wurde das Bild seines neuen Tattoos dabei von der Bezeichnung “Art” (“Kunst”).
Die Nachricht über sein neues Tattoo kommt derweil nur ein paar Wochen nach seiner letzten Errungenschaft in Sachen Körperkunst. Zuletzt ließ er sich nämlich ein Auge stechen, das nun seine linke Armbeuge ziert. (DA/Bang)