Freitag, 02. August 2013, 15:55 Uhr

Shakira: Millionenklage ihres raffgierigen Ex wurde abgewiesen

Shakira (36) darf sich freuen. Ein Gericht in Los Angeles hat die Millionenklage ihres Ex-Freundes Antonio de la Rua abgewiesen.

Ganze 250 Millionen US-Dollar hatter der ehemalige Lebengefährte der kolumbianischen Sängerin erstreiten wollen. Seine Geschichte: Während der Beziehung zu Shakira sei er nicht nur ihr Freund gewesen, sondern hab auch als Manager für die Musikerin gearbeitet. Für diese Dienste habe Shakira ihn aber nie bezahlt.

Nun hat das Gericht die Klage am Donnerstag abgewiesen. In einem offiziellen Statement dazu ließ Shakira dazu verlauten: “Ich bin sehr dankbar dafür, dass die Gerichte diese haltlosen Klagen nicht weiterverfolgen. Ich habe mich in meinem Leben weiterentwickelt und könnte derzeit nicht glücklicher sein. Ich hoffe, diese Störmanöver werden jetzt ein Ende haben.”

Ganz ausgestanden ist die Sache für die südamerikanische Schönheit und junge Mutter allerdings  noch nicht. Nicht nur in den USA wird der Fall verhandelt. Auch in Kolumbien könnte Antonio vor Gericht ziehen. (AH)