Samstag, 03. August 2013, 19:24 Uhr

Daniela Katzenberger: Bleiben die Café-Gäste auf Mallorca weg?

Ich-Darstellerin Daniela Katzenberger steht womöglich ein Problem ins Haus. Das im Mai neue eröffnete ‘Café Katzenberger’ auf der Deutschen Lieblings-Insel hat angeblich mit fehlenden Gästen zu kämpfen.

“Die einst so erfolgreiche Blondine erlebt mit ihrem Café auf Mallorca einen drastischen Sinkflug. Musste sich die Leute früher anstellen, um einen Sitzplatz in ihrem Lokal zu bekommen, herrscht dort heute eher gähnende Leere”, heißt es dazu bei oe24.at.

Angesichts des Medienhypes um das Lokal, für das Katzenberger ihren  Namen lieh, dürfte eine Pleite ihr nicht gut zu Gesicht stehen.

Die TV-Kult-Blondine wird unterdessen bald wieder als Hochzeitsengel im Einsatz sein: am 10. und am 17. September um 20.15 Uhr bei VOX! Nach der erfolgreichen Ausstrahlung des TV-Specials “Daniela Katzenberger – natürlich ganz in Weiß” im Mai dieses Jahres folgt die mehrteilige Reihe “Danielas Hochzeitsgeheimnis”.

Darin kümmert sich die Katze um wahre Herzensangelegenheiten. Gemeinsam mit jeweils einer besseren Hälfte des verliebten Paares, die sich ohne das Wissen seiner oder ihrer großen Liebe beworben hat, plant die schräge Ludwigshafener Plaudertasche ein komplettes Fest – vom Antrag, über die Feier, Ausstattung, Musik, Torte, Ringe bis hin zum wunderschönen Hochzeitskleid für die Braut oder den passenden Anzug für den Bräutigam. Die Partner wissen von nichts. Und nicht nur die Knie des Antragstellers werden am Ende schlottern, wenn es endlich heißt: Willst du mich heiraten?

“Die Zuschauer können in meiner Hochzeitssendung ganz, ganz viele Überraschungen erwarten”, so der TV-Star. “Ich habe jeweils den Bräutigam oder die Braut auf meiner Seite – je nachdem, wer sich bei mir beworben hat. Zusammen wollen wir den Antrag und dann hoffentlich auch ein rauschendes Fest organisieren. Die Kandidaten wissen nicht über alles Bescheid – und genau das ist das Spannende. Aber ich veräppele die Leute schließlich für einen sehr guten Zweck. Wir arbeiten mit einer versteckten Kamera und mit eingeweihten Freunden und Familienmitgliedern – und trotzdem ist es manchmal auf Messers Schneide, dass alles rauskommt. Ich spioniere im Leben der Kandidaten, um sie innerhalb kürzester Zeit kennenzulernen und mir ein Bild zu machen und habe meine Komplizen. Ich fühle mich ein bisschen wie bei James Bond.”

Foto: VOX/Stefanie Schumacher