Sonntag, 04. August 2013, 11:21 Uhr

Bruce Willis: Die Familie ist immer mit auf Reisen

Mit Bruce Willis ist nicht gut Kirschen essen, wenn er während der Arbeit von seiner Familie getrennt ist.

Red 2 UK film premiere

Der Hollywood-Star besteht darauf, dass ihn seine Frau Emma Heming und die 16 Monate alte Tochter Mabel Ray zu Dreharbeiten begleiten, weil er es einfach nicht aushält, lang von seiner Familie getrennt zu sein. “Ich habe Glück, dass ich meine Familie mitbringen darf, wenn ich reise. Es wäre unglaublich unerträglich für jeden, mit dem ich arbeite, wenn ich meine Familie nicht bei mir hätte. Ich würde nur darüber jammern”, ist sich Willis sicher. “Ich habe ein kleines Baby und ich bin gern jeden Tag mit ihr zusammen.”

Der Ehemann und Vater – der außerdem die drei Töchter Rumer (24), Scout (22) und Tallulah (19) mit Ex-Frau Demi Moore hat – kann nicht genau sagen, warum seine derzeitige Ehe gut funktioniert. Allerdings glaubt er, dass es vor allem wichtig ist, dem Partner zuzuhören. “Man muss auf seine Familie und seine Freunde achten und darauf, wie man sie behandelt. Ich glaube nicht, dass es irgendwas wichtigeres als das gibt”, erklärt Willis im Gespräch mit BANG Showbiz.

Aus Rücksicht auf seine Frau überlässt der Schauspieler die Stunt-Arbeit mittlerweile den ausgebildeten Profis, denn auch wenn er kein Problem damit hätte, weiß er, dass Verletzungen seiner Gattin nicht passen würden. “Ich lasse es in der Tat die Stuntmänner übernehmen. Ich mache nicht so viele Stunts. Ich würde die Stunts machen, wenn ich könnte, aber ich darf nie – sie verletzen. Mir wäre es egal, wenn ich mich verletzen würde. Ich meine, ich verletze mich ständig, aber ich würde ausgeschimpft werden”, so der 58-Jährige. (Bang)

Foto: WENN.com