Montag, 05. August 2013, 12:45 Uhr

Die Schlümpfe dominieren die deutschen Kino-Charts

Fast jeder kennt die blauen Schlümpfe mit ihren weißen Mützen.

Kino-Charts-Schluempfe

Schon ihr erstes 3D-Abenteuer kam vor drei Jahren bei insgesamt 2,7 Millionen Besuchern hervorragend an. Jetzt erobern Papa Schlumpf, Clumsy & Co. erneut die Kinowelt. Ihre Mission: Die von Widersacher Gargamel entführte Schlumpfine zu retten. Unterstützung bekommen sie von „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris und rund 314.000 Zuschauern, die nach vorläufigen Angaben zwischen Donnerstag und Sonntag „Die Schlümpfe 2“ sahen. Der Film von Regisseur Raja Gosnell schnellt direkt an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control® GfK.

Selbst die gelben Minions sehen blau und ziehen sich von Platz eins auf zwei zurück. 164.000 Tickets gingen am fünften Wochenende auf das Konto von „Ich – Einfach unverbesserlich 2“.

Gruselfans kommen an fünfter Stelle auf ihre Kosten. „Conjuring – Die Heimsuchung“ sorgt für Gänsehaut pur und ist nichts für schwache Nerven. Das dürften auch die 82.000 Kinogänger bestätigten, die den Horrorschocker auf Rang fünf der Hitliste hieven. .„Saw“-Erfinder James Wan hatte hier seine Finger im Spiel.

Etwas ruhiger geht es beim „Dampfnudelblues“ zu. Polizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel), der aus München in die bayerische Provinz strafversetzt wurde und mehr langweilige Routine als spannende Abwechslung hat, muss nun einen Mordfall aufklären. Für die schwarzhumorige Verfilmung, die ihren Einstieg auf Position sieben feiert, entschieden sich 34.000 Filmfreunde.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control® GfK International GmbH im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Foto: SonyPictures