Dienstag, 06. August 2013, 16:07 Uhr

Diese Burka-Superheldin spaltet Pakistan

Was für ein Wirbel um’Burka Avenger‘.

Die Fernsehserie – auf deutsch: ‚Die Burka-Rächerin‘- erhitzt derzeit in Pakistan die Gemüter.

Die Heldin der neuen Animationsserie, die immer sonntags im größten Sender des muslimischen Staats läuft, heißt Jiya und ist normalerweise Lehrerin an einer Mädchenschule – wenn sie aber in ihren Umhang schlüpft, kämpft sie gegen Taliban und korrupte Politiker.

Für Aufregung sorgt ihr Outfit: Eine schwarze Burka, die sie von Kopf bis Fuß verhüllt. Burkas seien islamische Verpflichtung, erklärt Kuser Firdaus von der fundamentalistischen Jamaat-e-Islami Partei. „Sie für Charaktere in Comics zu benutzen, ist eine Beleidigung für eine Religion und ihre Symbole.“

Erfinder Aaron Haroon Rashid weist die Kritik zurück. Die Entscheidung für die Burka als Superhelden-Kostüm beziehe sich auf die kulturelle Herkunft der Hauptperson – mit Religion habe es absolut nichts zu tun. (dpa)

Foto: Unicorn Black