Mittwoch, 07. August 2013, 12:03 Uhr

Wird Leonardo DiCaprio doch noch zum Wikinger-König?

Leonardo Di Caprio winkt angeblich endlich die ersehnte Rolle als Wikinger.

Der Hollywood-Star war bereits vor einigen Jahren mit einem Projekt von Mel Gibson in Verbindung gebracht worden, bei dem der ‘Django Unchained’-Schauspieler und angebliche Wikinger-Fan schon einmal eine entsprechende Rolle verkörpern sollte – das Projekt verlief allerdings im Sande.

Nun berichtet das Branchenmagazin ‘Deadline’, dass dem 38-jährigen Kalifornier nun aber doch noch das passende Rollenangebot ins Haus steht – als Wikinger-König Harald III.

Warner Bros. habe sich unlängst die Rechte an dem ‘King Harald’-Drehbuch gesichert, wie die Zeitschrift herausgefunden haben will, und seine Fühler nun Richtung DiCaprio als Star der geplanten Produktion ausgestreckt.

Harald III. Hardråde, König von Norwegen, war im elften Jahrhundert nach Meinung von Historikern der letzte große Wikinger-König. Er starb bei der Schlacht von Stamford Bridge bei dem Versuch, die englische Krone an sich zu reißen.

Neben DiCaprio, der mit seiner Firma ‘Appian Way’ angeblich die Produktion übernimmt, soll auch der zweifache Oscar-Preisträger Sean Penn zu den Favoriten auf eine Besetzung zählen. Der steht gerade neben Idris Elba und Javier Bardem für ‘The Gunman’ vor der Kamera und drehte jüngst die Ben Stiller-Komödie ‘The Secret Life of Walter Mitty’ ab. Weitere große Projekte hat er momentan noch nicht auf dem Zettel. Ganz im Gegensatz zu DiCaprio – bei dem nämlich brodelt es derzeit gewaltig in der Gerüchteküche, obwohl er vor gar nicht langer Zeit noch ankündigte, von nun an etwas kürzer treten zu wollen. Stattdessen soll er für Mammut-Rollen als ‘Rasputin’ und ‘Sinatra’ im Gespräch sein und mit Jamie Foxx den Thriller ‘Mean Business On North Ganson Street’ auf die Leinwand bringen. Zudem ist er noch immer als Bäsewicht im ‘Secret Service’-Großprojekt angedacht. (Bang)

Foto: WENN.com