Donnerstag, 08. August 2013, 13:18 Uhr

Beyoncé trägt nach Ventilator-Unfall radikal kurz statt lang(weilig)

Beyoncé hat ihre Prachtlocken zu einem sportlichen Bob getrimmt.

Die 31-Jährige Sängerin hat der erschreckende Haar-Unfall während ihrer ‘Mrs. Carter Show’-Welttournee wohl doch mehr zugesetzt, als sie zugeben wollte.

Jedenfalls präsentierte sie nun via Instagram den radikalen, neuen Schnitt. Ob es sich um ihr echtes Haar handelt, wollte sie besser nicht verraten.

Vor wenigen Wochen hatten sich in Kanada auf der Bühne ihre Haare in einem Ventilator verfangen.

Ob dies den Ausschlag zu dem mutigen Schritt gab, verriet die ‘Single Ladies’-Sängerin nicht, doch sorgte der Vorfall zweifelsohne für eine Schrecksekunde. Verzweifelt umklammerte der Popstar bei der Performance die Locken, um zu verhindern, dass sie noch weiter in die Maschine einzogen werden, machte dabei allerdings keinen allzu besorgten Eindruck. Security-Kräfte befreiten Beyoncé schließlich aus der tückischen Falle.

Später machte sie online ihre Späße über den Vorfall und schrieb mit einem scherzhaft umgedichteten Text des Hits ‘Halo’, den sie bei dem Unfall übrigens gerade zum Besten gab, über den Schrecken hinweg. Statt der ‘Halo’-Zeile “Gravity can’t forget to pull me back to the ground again”, fabulierte Beyoncé damals auf Instagram: “Gravity can’t begin to pull me out of the fan again.” (Bang)

FotoS: Instagram, WENN.com