Donnerstag, 08. August 2013, 13:43 Uhr

Halle Berry: Regelmäßig Hilfe vom Psychologen

Halle Berry vertraut sich regelmäßig einem Psychologen an.

Die 46-jährige Schauspielerin, die die fünfjährige Nahla großzieht und nun auch mit ihrem neuen Ehemann Olivier Martinez ein Kind erwartet, gibt zu, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um dem starken Druck der Filmindustrie standzuhalten.

“Mein Vater war Alkoholiker, ein sehr ausfallender Alkoholiker und meine Mutter wusste, wie wichtig es ist, mit einem außenstehenden Menschen reden zu können, der mir hilft mit meinen Gefühlen und Emotionen klarzukommen”, gibt sie gegenüber dem ‘Total Film’-Magazin zu.

“Wenn ich besonders gestresst bin, rufe ich meinen Psychologen an, habe einige Sitzungen dort und arbeitete durch, was ich gerade fühle. Außerdem meditiere ich viel. Unser Geist ist sehr stark und was wir glauben, kann tatsächlich unsere Realität und Weltansicht kontrollieren.”
Auch wenn die Oscar-Preisträgerin kürzlich verriet, nach der Geburt ihres Kindes ihre Arbeit so bald wie möglich wieder aufnehmen zu wollen, ist sie sich sicher, aus der Vergangenheit gelernt zu haben: Karriere muss vom Privatleben getrennt werden.

“Während ich älter wurde, habe ich notgedrungen gelernt, wie wichtig es ist, die Arbeit bei der Arbeit zu belassen”, erklärt Berry. “Die Hälfte der Dinge, mit denen ich in der Filmwelt belagert werde, mit nach Hause zu nehmen, ist sehr schädlich für mein Privatleben – vor allem jetzt, da ich Kinder habe. Ich muss nach Hause kommen können und eine Mutter sein, der gleiche Mensch, der ich war, als ich das Haus verlassen habe.” (Bang)

Foto: WENN.com