Samstag, 10. August 2013, 21:12 Uhr

Robin Thicke: Das Platten-Label wollte seinen Nacktvideo-Hit nicht

Robin Thicke gibt zu, dass seine Plattenfirma seinen Erfolgshit, ‘Blurred Lines’ nicht mochte.

Der 36-jährige Sänger, der mit dem Song weltweit die Charts stürmte, gibt zu, dass seine Plattenfirma Star Trak Entertainment von dem Lied zunächst nicht begeistert war. Gegenüber der ‘Associated Press’ enthüllt er: “Die Plattenfirma hat es nicht verstanden. Sie wollten das Musikvideo nicht finanzieren. Sie wollten es im Allgemeinem nicht unterstützen.”

<

Schließlich wurde das Video, in dem Models nackt um Thicke und seine Kollegen Pharrell Williams und T.I. tanzen, von Regisseurin Diane Martel bezahlt. “”Ich hatte genug Fans, um einige Leute von Anfang an von der Sache zu überzeugen. Und dann war das Nacktvideo so großartig. Es war, als hätten die Leute gesagt ‘Hast du das gesehen? ‘ – genau das wollte Diane erreichen”, erklärt Thicke.

“Sie liebt meine Musik seit zehn Jahren und sie sagte: ‘Ich kann nicht glauben, dass du kein größerer Star bist. Ich denke, wenn wir ein lustiges, verrücktes Video mit Mädels oben ohne machen, will jeder wissen wer Robin Thicke ist.'” (Bang)

Foto: WENN.com