Montag, 12. August 2013, 10:14 Uhr

Kanye West und Kim Kardashian: Baby-Fotos werden nicht verkauft

Kim Kardashian und Kanye West haben ihre Entscheidung bekräftigt, das erste Foto ihres frischgeborenen Babys North nicht verkaufen zu wollen.

Ein Angebot über angeblich drei Millionen Dollar, haben die TV-Berühmtheit und ihr Rapper-Freund laut Information des Promi-Magazins ‘TMZ’ bereits abgelehnt.
Zuvor dachten die beiden derweil angeblich noch darüber nach, dem Ruf des Geldes tatsächlich zu folgen, den Betrag dann aber wohltätigen Zwecken zukommen zu lassen. Wie nun ein Insider der Fachzeitschrift versichert, haben Kardashian und West von der Idee Abstand genommen. Bleibt noch die Veröffentlichung via Social Media, wie es etwa die Kollegen Beyoncé und Jay Z mit dem Foto ihres Nachwuchses getan haben, oder, wie der Informant auch erwägt, die Bereitstellung für ein kultiges Magazin wie ‘Vanity Fair’.

Indes seien momentan aber sowieso zahlreiche Kameras im Haus der Schönen, da sie weiterhin für ihre Reality-TV-Show ‘Keeping Up with the Kardashians‘ agiert. Papa West passe dies zwar gar nicht in den Kram, doch scheint Kardashian vertraglich gebunden. Ansonsten halte sich die 32-Jährige aber weitestgehend von öffentlichen Auftritten fern und versteckt sich in der eigenen Villa, wie es weiter heißt. In dieser ruhigen Zeit wird nun auch vermutet, dass eine Hochzeit der beiden Stars nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. (Bang)

Foto: WENN.com