Montag, 12. August 2013, 14:22 Uhr

"Lone Ranger“ legt in Deutschland einen Traumstart hin

Johnny Depp landet an der Spitze der deutschen Kinocharts.

So spannend war das Rennen um die Spitze der media control® GfK Kino-Charts schon lange nicht mehr.

Mit „Die Schlümpfe 2“ und „Lone Ranger“ kämpfen gleich zwei aussichtsreiche Anwärter um die Krone. Dank 319.000 Besuchern, die nach vorläufigen Angaben zwischen Donnerstag und Sonntag Papa Schlumpf & Co. nach Paris begleiteten, haben die animierten Winzlinge vorerst die Nase vorn. Doch auch Gore Verbinskis Western-Spektakel mit Johnny Depp ässt sich nicht lumpen. 312.000 verkaufte Tickets stehen für Armie Hammer und Johnny Depp, die den maskierten Titelhelden und seinen indianischen Sidekick Tonto spielen, zu Buche.

Der Disney-Verleih spricht allerdings von 315.000 verkauften Tickets bei einem Umsatz von 2.7 Millionen Euro am Startwochende. Werden damit die schlechten Kritiken der US-Presse, die den Film bisher begleiterten, ad absurdum geführt?

Roland Emmerich und Konsorten setzen den Weltuntergang meist dramatisch in Szene, doch Scherzkeks Seth Rogen nähert sich dem Thema von der komödiantischen Seite: Auf der Party des Jahres muss ein Haufen Hollywood-Stars feststellen, dass nicht nur riesige Lavaströme durch ihre Nachbarschaft fließen, sondern auch die Alkoholvorräte langsam zur Neige gehen. 95.000 Kinobesucher hieven den Apokalypse-Spaß „Das ist das Ende“ auf Rang sechs.

Kritikerliebling „Gloria“ und der Psycho-Thriller „Trance – Gefährliche Erinnerung“ teilen mit jeweils rund 17.000 verkauften Tickets die Positionen 13 und 14 unter sich auf. Während der chilenische Streifen eine lebensbejahende Endfünfzigerin portraitiert, schickt Starregisseur Danny Boyle einen Kunstauktionator zur Hypnose.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control® GfK International im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Disney