Dienstag, 13. August 2013, 12:38 Uhr

Ushers Sohn spielt nach Pool-Unglück schon wieder

Der kürzlich beinahe verunglückte Sohn von R&B-Star Usher Raymond (34) ist offenbar wieder putzmunter und durfte unlängst das Krankenhaus verlassen.

In Atlanta wurde der fünfjährige Sprössling Usher V, der vor einigen Tagen um ein Haar im häuslichen Pool ertrunken wäre, mit Großmutter Jonetta Patton und seinem vierjährigen Bruder Naviyd beim Spielen gesichtet.

Allerdings scheinen durchaus noch einige Spuren des beinahe tragisch geendeten Vorfalls zu sehen zu sein. So sei der rechte Arm des jungen Usher V noch dick verbunden, wie es in Insiderberichten heißt – offensichtlich eine Folge des Unfallhergangs, da der Sohn des ‘Climax’-Sängers mit seiner Hand in einem Abfluss des Schwimmbeckens steckengeblieben war.

Nach verzweifelten Versuchen der Tante und des Dienstmädchens gelang es erst zwei Arbeitern, die auf dem Grundstück beschäftigt waren, den Kleinen aus dem Wasser zu befreien. Anschließend begannen sie sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Den Vorfall nahm sich hinterher derweil Ushers Ex-Frau Tameka Foster (42) zum Anlass, gegen das Sorgerecht ihres früheren Mannes vorzugehen. Die Kinder seien bei dem Musiker in keinem sicheren Umfeld, behauptet die Frau und plädiert dafür, das alleinige Sorgerecht für die Sprösslinge zu bekommen. Ihre Klage wurde allerdings bereits abgewiesen. Schon 2012 hatte Foster das Sorgerecht nach einem dreijährigen, schmutzig geführten Kampf an Usher verloren. (Bang)

Foto: WENN.com