Mittwoch, 14. August 2013, 19:23 Uhr

Lady Gaga trug angeblich Michael Jacksons Klamotten im Studio

Lady Gaga versuchte bei der Arbeit für ihr neues Album auf sehr spezielle Weise zur nötigen Inspiration zu finden.

Die exzentrische Popsängerin trug die Klamotten des “King of Pop” Michael Jackson und brachte dabei ihr neuestes Werk ‘ARTPOP’ hervor.

Eigentlich hatte sie die Kleidung, die sie sich – wie Gaga gerade in der US-Radiosendung ‘On Air with Ryan Seacrest’ verriet – jüngst in größerer Stückzahl angeschafft hat, “nur aufbewahren” wollen. Es seien Sammlerstücke, “seine tatsächlichen Klamotten, von seinen Tourneen.” Von den wertvollen Teilen trage sie aber eigentlich die wenigsten, lediglich ein Sweater habe es ihr angetan. “Den trage ich, wenn wir eine Aufnahme mixen oder fertigstellen”, erklärte sie und betonte: “Ich spüre etwas, wenn ich die Kleidung trage.”

Dabei versichert die ‘Applause’-Hitschreiberin allerdings auch, die Klamotten nicht nur für den eigenen Bedarf in Sicherheit zu bringen, auch die Angehörigen des verstorbenen Stars würden von ihrer Sammelleidenschaft profitieren. “Ich habe einen der Sweater seinem Patensohn gegeben – den findet er super.”

Insgesamt hatte Gaga 55 Teile aus der Garderobe der Musiklegende erstanden. Jedem einzelnen werde die Fürsorge eines Experten zuteil, “in Gedenken an den Geist und die Liebe von Michael Jackson, seinen Mut und seine Fans auf der ganzen Welt.” (Bang)

Foto: WENN.com