Donnerstag, 15. August 2013, 10:55 Uhr

Diane Kruger: "Erst Makel machen Menschen interessant"

Der deutsche Hollywood-Export Diane Kruger mag unvollkommene Menschen.

Diane Kruger: "Erst Makel machen Menschen interessant"

Die 37-jährige Blomdine sagte dazu im Gespräch mit der Illstrierten ‘Gala’: “Abgesehen davon, dass ich nicht an Perfektion glaube, machen doch erst Makel und Mängel einen Menschen interessant”.

Dies gelte erst recht für Schauspieler: “Ein absolut perfektes Gesicht könnte nie etwas ausdrücken, das mich berührt.” Beauty-OPs schließt die Scgauspielerin für sich daher aus. “Ich würde nicht mal eine Sekunde daran verschwenden, so einen Eingriff auch nur in Erwägung zu ziehen. Falten sind Lebenserfahrung!” Nach Kinoerfolgen wie “Troja” und “Inglourious Basterds” ist Kruger jetzt in ihrer ersten Fernsehserie zu sehen. In “The Bridge – America” (donnerstags auf Fox) spielt sie eine Ermittlerin.

Kruger ist übrígens das neue Gesicht für Chanel Skincare. In vier neuen Videosclips plaudert sie über ihre Ansicht von “Schönheit”: “Ich glaube nicht, dass Schönheit oberflächlich ist, sondern dass man sich Schönheit verdienen muss. Sie ist eine Frage von Neugier, sie ist eine Kultur, eine gewisse Charakterstärke.”

Foto: WENN.com