Donnerstag, 15. August 2013, 14:56 Uhr

Für Tom Hardy wird sogar die Prager U-Bahn gesperrt

Prag gibt aoffenbar lles für Hollywood: Für die Dreharbeiten zum Sowjet-Thriller ‘Child 44’ von Regisseur Daniel Espinosa und Produzent Ridley Scott unterbricht die tschechische Hauptstadt Prag nun sogar den Betrieb ihrer U-Bahn.

Vom 23. bis 25. August werde die Metro-Linie B im Stadtzentrum in den Morgen- und Abendstunden den Betrieb einstellen, teilte ein Sprecher der Prager Verkehrsbetriebe am Donnerstag mit. Fahrgäste müssen auf Straßenbahnen ausweichen.

Die Reaktionen im Internet waren gemischt. “Wer bezahlt uns die verlorene Zeit?”, fragte ein Pendler. “Ich freue mich schon auf den Film”, meinte indes ein anderer User.

Der Film, der 2014 ins Kino kommen soll, basiert auf dem gleichnamigen Bestseller (deutsch: ‘Kind 44’) von Tom Rob Smith. Er handelt von einer Mordserie im stalinistischen Moskau der 50er Jahre. In der Hauptrolle eines sowjetischen Geheimdienstoffiziers ist der neue britische Superstar Tom Hardy (Dark Knight”, siehe Foto) zu sehen.

Bei den Dreharbeiten sollen fast 20 Millionen Euro in Tschechiens Filmwirtschaft fließen, berichtete die nationale Filmförderung. Die Prager Metro wurde in den 70er und 80er Jahren gemeinsam mit sowjetischen Ingenieuren nach dem Vorbild der Moskauer Metro-Architektur gebaut. (dpa)

Foto: WENN.com