Sonntag, 18. August 2013, 12:12 Uhr

Robert Pattinson verprügelt versehentlich Security-Mann

Robert Pattinson hat versehentlich einem Sicherheitsmann eins auf die Nase gegeben, weil er ihn wohl fälschlicherweise für einen Paparazzo hielt.

Der ‘Twilight’-Schönling war am Freitagabend, 16. August, mit einigen Freunden in einem Nachtclub in West Hollywood und musste sich auf dem späteren Weg zum wartenden Wagen durch die obligatorische Menge von Fotografen kämpfen, die ein Schnappschuss von dem Schauspieler ergattern wollten.

Plötzlich flogen die Fäuste. Ein Video des Promi-Magazins ‘TMZ’ zeigt Pattinson, wie er beim Verlassen des Clubs auf einen Mann losgeht, der sich allerdings nicht als Fotojäger, sondern als Sicherheitsangestellter der Bar herausstellt. Nachdem Pattinson im Wagen verschwunden ist, sieht man den Geschädigten gerade bei der Suche nach seiner Brille. Die hatte der Hollywood-Star ihm nämlich von der Nase gehauen. Zudem moniert der Mann: “Er hat mir ins Gesicht gelangt.”

Später spielte er die Situation allerdings herunter, sieht ein: “Er hat mich für jemand anders gehalten.”

Pattinson war gerade erst nach Beverly Hills gezogen, angeblich um nicht seiner Ex-Freundin Kristen Stewart über den Weg zu laufen. Seit der Trennung aber sei der 27-jährige Brite mit den Nerven am Ende, wie ein Nahestehender des Leinwand-Akteurs kürzlich ‘HollywoodLife.com’ berichtete: “Rob vermisst Kristen wie verrückt. Er dachte, wenn er nach Beverly Hills zieht und mit seinen neuen Freunden abhängt, kriegt er damit Kristen aus dem Kopf, aber es hat das genaue Gegenteil bewirkt. Die Ablenkung lässt ihn Kristen nur noch mehr vermissen.” Der Insider ergänzt: “Er ist einsam und traurig.” (Bang)