Montag, 19. August 2013, 12:54 Uhr

Lady Gaga wehrt sich gegen Mobbing-Exzess von Ich-Darsteller Perez Hilton

Lady Gaga (27) ist offenbar stinkesauer auf Promiblogger Perez Hilton (35) und holte jetzt via Twitter gegen ihren Wiedersacher aus.

Lady Gaga schlägt gegen Ich-Darsteller Perez Hilton zurück

Die exzentrische Poplady hat es anscheinend satt, von dem Internetschreiberling öffentlich bloßgestellt zu werden und machte jetzt ihrem Ärger auf der Sozialmediaplattform Luft. Am Sonntag zwitscherte sie erneut erbost drauflos. “Ich werde das nicht im Privaten lösen, das Internet ist eben die Oberfläche, die die Öffentlichkeit sieht. Ich war so häufig still, dieses Mal nicht”, schreibt Gaga.

Bereits in den Tagen zuvor hatte sich Lady Gaga auf Twitter gegen die öffentlichen Anfeindungen von Perez Hilton, der mit bürgerlichem Namen Mario Lavandeira Jr. heißt, gewehrt. So hatte die 27-Jährige zuvor verlauten lassen: “Brauche ich einen Kopfschuss, um den Leuten zu verstehen zu geben, dass er und jeder, der mich fertig macht, zu weit gegangen sind? Ich bin ein Mensch. Ich möchte einfach Musik machen und die Menschen zum Lächeln bringen. Es tut mir für die Fans leid, die diese Zeit, die eine glückliche sein sollte, genießen wollen. Zu weit gegangen.”

Lady Gaga schlägt gegen Ich-Darsteller Perez Hilton zurück

Weiter wirft der Popstar dem Blogger vor, sie zu verfolgen: “Halte dich fern von mir und meiner Familie. Du willst dir ein Appartement in meinem Haus mieten, um mich zu stalken. Lass mich in Ruhe!!!”

Waren Gaga und der offen schwul lebende Hilton vor Jahren noch gut befreundet, können sich die beiden heute nicht mal mehr riechen. Zum Streit war es gekommen, weil Perez auf seinem Blog Gagas Musik scharf kritisiert hatte. Die Popikone wirbt derzeit fleißig für ihr anstehendes Album ‘ARTPOP’ – die harschen Worte ihres Kritikers scheinen sie da schwer getroffen zu haben. “Habe immer noch die SMS, die Perez mir geschickt hat, in der ich in einem Rollstuhl sitze, auf dem das Wort Karma steht und Madonna mit einer Waffe auf mich zielt. Tag meines Unfalls. Bitte, Monster, lasst euch von so jemandem nicht beeinflussen, nichts ist solch ein Ausmaß an Hass wert. Ich bin okay und überlebe wie immer. Ignoriert ihn. Tanzt einfach”, schreibt die Musikerin weiter.

Der sehr zur Selbstgefälligkeit neigende Perez Hiton äußerte sich jetzt auch selbst auf seinem Blog zum Streit mit Lady Gaga und tat die Vorwürfe als “absolut falsch und verleumderisch ab”: “Ungeachtet meiner Gefühle bezüglich unseres persönlichen Verhältnisses, wünsche ich Lady Gaga Glück und weiterhin Erfolg und ich versichere Euch, dass die Haussuche mit meiner Familie nichts mit ihr zu tun hat.” (AH)