Montag, 19. August 2013, 9:58 Uhr

Tom Wlaschiha wird in London von hysterischen Fans gestalkt

Tom Wlaschiha gehört zu den wohl größten deutschen Durchstartern der letzten Jahre.

Tom Wlaschiha wird in London von von hysterischen Fan gestalkt

Doch unterdessen dreht er mehr im Ausland als Zuhause. Der dort extrem erfolgreiche deutsche ‘Game of Thrones’-Star hat das Fernsehen seiner Heimat unterdessen auch satt.

Es gebe “einen Quotenfetischismus, der künstlerisch total kontraproduktiv ist”, klagte der inzwischen 40-Jährige der ‘Bild am Sonntag’. Der gebürtige Sachse ist von nächster Woche an als Ermittler in der internationalen TV-Produktion ‘Crossing Lines’ (ab 22. August um 21.15 Uhr auf Sat.1.-siehe unsere Fotos) zu sehen.

Tom-Wlaschiha-Crossing-Lines-2

In Deutschland musste Tom Wlaschiha mit Kurzauftritten in ‘Der letzte Bulle’ oder ‘In aller Freundschaft’ vorliebnehmen. Während er in Berlin, wo er noch immer eine Wohnung hat, unbehelligt durch die Stadt spazieren kann, wird Wlaschiha in seiner Wahlheimat London bereits von hysterischen Fan gestalkt.

“Das abgefahrenste Erlebnis war die Frau, die vor meiner Tür stand und einen Gipsabdruck von meinem Gesicht machen wollte. Sie hatte auch schon die komplette Ausrüstung dabei. Da musste ich leider flüchten.”

Kleinere Auftritte hatte der Berliner u.a. in Steven Spielbergs ‘München’ und in Roland Emmerichs ‘Anonymous’. Zuletzt drehte Wlaschiha in London die BBC-Serien ‘The Deep’ und ‘The Sarah Jane Adventure’. (dpa/KT)

Tom Wlaschiha wird in London von von hysterischen Fan gestalkt

Fotos: Tandem Productions GmbH, TF1 Production SAS.