Mittwoch, 21. August 2013, 21:18 Uhr

Lindsay Lohan: Quotendesaster mit Winfrey-Interview - Karriere am Ende?

Lindsay Lohans exklusives Interview mit Oprah Winfrey hatte desaströse Einschaltquoten.

Lindsay Lohan: Quotendesaster mit Winfrey-Interview - Karriere am Ende?

Ein vier Tage nach Lohans dreimonmatigen Reha-Aufenthalt geführtes Interview, in dem sie das erste Mal über ihren jahrelangen Drogenkonsum spricht, kam bei den Zuschauern des Senders ‚OWN‘ eher mittelprächtig an. Die Einschaltquoten blieben weit hinter den Erwartungen und wieder einmal landete Lindsay einen Flop.

Wahrscheinlich haben sich die Zuschauer an ihr satt gesehen und keiner wollte des tränenreiche Interview eines leider immer und immer wieder scheiternden Kinderstars sehen. Wie ‚Hollywood Reporter‘ berichtete, soll nicht einmal die eine Million Zuschauer Marke geknackt worden sein und das in den USA, wo 10 Millionen Zuschauer absolut keine Seltenheit sind.

Das einstündige Interview konnte bei der ersten Ausstrahlung gerade einmal ca. 800.000 Zuschauer vor den Fernsehr locken. Bei der zweiten Ausstrahlung waren es nur noch knapp 500.000. Damit ist das Lohan-Interview das bis jetzt quotenteschnisch schwächste Interview auf dem Sender. Auch in ihrer Kernzielgruppe der jungen Frauen zwischen 25-54 Jahre konnte das Exklusivinterview nicht punkten.

Als Vergleich: das Lance Armstrong Interview im Januar zog ca. 3,2 Millionen Fernsehzuschauer an und immerhin konnte Sängerin Rihanna vor einem Jahr dreimal soviele Einschaltquoten wie Lindsay Lohan einfahren. (TT)

Foto: WENN.com