Mittwoch, 21. August 2013, 11:02 Uhr

Olivia Newton-John: Angestellter hat in ihrem Haus Selbstmord begangen

Olivia Newton-John und ihr Mann John Easterling stehen “Unter Schock”, nachdem sich ein Angestellter in der Villa des Paares offenbar das Leben genommen hat.

Wie ein Sprecher der Schauspielerin bestätigte, tötete sich ein Mann, den Newton-John in ihrem Anwesen in Florida beschäftigte, am Montag selbst, während die ‘Grease’-Darstellerin mit ihrem Liebsten gerade nicht zu Hause war.

“Olivia und ihr Ehemann John stehen unter Schock nach den tragischen Vorfällen”, heißt es in einer Mitteilung des Sprechers. Zu den genauen Umständen gebe es derweil noch keine Angaben. “Wir warten noch auf zusätzliche Information aus den Ermittlungen, aber wir können bestätigen, dass das Paar gerade nicht in Florida weilte und dass der Verstorbene kein Familienmitglied war.”

Dass es sich derweil um einen “42-jährigen weißen Mann” handelt, der “als Dienstleister in dem Anwesen beschäftigt war”, erklärte unlängst ein Polizeisprecher gegenüber ‘UsMagazine.com’ . “Wir werden seine Identität bekanntgeben, wenn es ein Ergebnis aus der Autopsie gibt”, zitiert die Website weiter.

Das Angeblich 5,6 Millionen Dollar schwere Haus wollen Olivia Newton-John und ihr Gatte übrigens momentan verkaufen. Interessiert seien zumindest bislang Kollegin Rosie O’Donnell ihre Ehefrau Michelle Rounds gewesen. Der Deal wurde, wie Easterling kürzlich mitteilte, aber noch nicht unterzeichnet. (Bang)

Foto. WENN.com