Mittwoch, 21. August 2013, 11:12 Uhr

Til Schweiger gibt sein Debüt als Werbespot-Regisseur

Til Schweiger erweitert sein Betätigungsfeld um einen Job als Werbefilm-Regisseur.

Für Watchever, die Online-Flatrate für Serien und Filme, produzierte Til Schweiger erstmals eine TV-Kampagne. Neben seiner Aufgabe als Regisseur steht Schweiger in den aufwendig produzierten Spots mit seiner jüngsten Tochter Emma vor der Kamera.

Die neuen TV-Spots werden ab diesem Wochenende deutschlandweit im Fernsehen ausgestrahlt. In den drei Spots erklärt die 10-jährige Emma ihrem Vater Til in ganz normalen “Vater-Tochter-Momenten” beiläufig, wie der Online-Video-Service funktioniert. Der neue Slogan “Was läuft denn hier? – Watchever, was sonst?” wird dabei in die Handlung der Spots eingebunden. Die Werbe-Kampagne besteht aus drei 30-Sekunden-TV-Spots und einem 60-Sekunden-Online-Spot, produziert in Til Schweigers unverkennbarer Kinooptik.

Schweigers Sympathie für den Online-Video-Service und dessen inhaltliche Nähe zum Film haben ihn von der Zusammenarbeit überzeugt: “Ich mache nur Werbung für Sachen, die ich gut finde. Emma und ich finden Watchever ein cooles Ding, weil wir damit egal wo und wann, das sehen können, was wir wollen”, so Schweiger.

Die Produktion ist Schweigers erstes Regie-Projekt in diesem Jahr: “Ich hab mich total gefreut, wieder am Set zu sein. Die Watchjever-Spots haben wir genau wie meine Kinofilme produziert, sogar mit dem gleichen Team von Kokowääh. Werbespots müssen auch eine Geschichte erzählen, dann finde ich sie gut”, so Schweiger weiter.

Foto: Watchever