Freitag, 23. August 2013, 14:32 Uhr

"Sturm der Liebe“: Das Biest kehrt zurück

Totgeglaubte leben länger: Werner (Dirk Galuba) ist fassungslos, als er im „Fürstenhof“ plötzlich seiner früheren Ehefrau Barbara (Nicola Tiggeler) gegenübersteht.

"Sturm der Liebe“: Das Biest kehrt zurück

Dabei hatte ihn und Charlotte (Mona Seefried) die Nachricht vom Absturz des Privatjets einer gewissen Sylvia Sachtleben, hinter deren Namen sich die berechnende Intrigantin Barbara von Heidenberg verbarg, einst befreit aufatmen lassen.

2011 war Nicola Tiggeler zuletzt als Barbara von Heidenberg in der ARD-Erfolgstelenovela „Sturm der Liebe“ zu sehen – nun kehrt sie ab Folge 1848 (voraussichtlicher Sendetermin: 4. Oktober 2013) ein weiteres Mal für eine Gastrolle zurück – fast genau zwei Jahre, nachdem sie angeschossen und schwer verletzt den vermeintlichen Serientod starb. Doch niemand wusste, dass ihr damals eine rettende Hand zu Hilfe kam …

Nicola Tiggeler freut sich, dass sie wieder für „Sturm der Liebe“ vor der Kamera steht: „Für mich sind die Dreharbeiten wie ein Nach-Hause-Kommen – schließlich kehre ich ja schon zum vierten Mal als Barbara in den ‚Fürstenhof‘ zurück“.

Nach ihrem unerwartetem Auftauchen ist Werner in höchstem Maße beunruhigt und würde Barbara am liebsten sofort festnehmen lassen, doch als Gattin des Botschafters von San Cortez genießt sie diplomatische Immunität. Vor Werner behauptet sie zwar, ihre Missetaten ehrlich zu bereuen, aber der glaubt ihr kein Wort. Plant sie etwa einen Giftanschlag auf ihn oder was führt sie dieses Mal im Schilde? Und was hat es mit der tödlichen Diagnose auf sich, von der sie ihm erzählt? Die Zeit ist reif für neue Intrigen – am besten mit familiärer Unterstützung. Und wer hätte gedacht, dass Barbara diese ausgerechnet im „Fürstenhof“ findet…

Foto: ARD/Jacqueline Krause-Burberg