Samstag, 24. August 2013, 22:15 Uhr

Baptiste Giabiconi ist mehr als eine erfolgsverwöhnte Fashion-Ikone

Baptiste Giabiconi ist derzeit das teuerste und begehrteste Male-Model der Welt.

Er ist der erste Mann, der für den berühmten Pirelli-Kalender abgelichtet wurde, Karl Lagerfeld machte ihn zunächst mit einer Sonnenbrillenkampagne weltberühmt und später zu seiner Muse: Er wurde das Gesicht von Chanel, Dior, Giorgio Armani und vor allem ständiger Begleiter des Modezaren.

Und nun soll die Fashion-Ikone auch noch ein talentierter Musiker sein? Ja, weiß man in Frankreich.

Sein Debüt-Album Oxygen stürmte auf Platz 1 der französischen Album-Charts. Mit 60.000 verkauften Exemplaren hat sein Album bereits Goldstatus in Frankreich erreicht – ein ganz persönlicher Erfolg für Baptiste.

Der charmante Franzose wollte bereits vor seiner unglaublichen Modelkarriere Musiker werden und traf so auch anlässlich einer ihm gewidmeten TV-Dokumentation auf seinen zukünftigen Produzenten. Trotzdem er bereits in Glamour Welt und High Society wie ein Popstar gefeiert wurde, musste Baptiste für die Musik von ganz vorne anfangen und gegen viele Skeptiker antreten.

Neben dem Erfolg und dem Hype um seine Person, schrieb er unbehelligt an seinem Album, investierte sein Geld in Musikunterricht und Studioaufnahmen in London. Er fuhr von Bandproben und Gesangsunterricht zum Chanel Defiles in St.Tropez, und wieder zurück zu kleinen Promotiongigs und Radiofestivals.

Wer nun vermutet Baptiste sei als Muse Karl Lagerfelds bloß eine erfolgsverwöhnte Fashion-Ikone darf sich eindeutig eines Besseren belehren lassen.

Nach einer bewegten Kindheit verließ er als schüchterner Teenie mit 14 die Schule und schloss eine Ausbildung zum Gastronomen ab. Später arbeitete er als einer von 12.000 Angestellten am Fließband als Helikoptermonteur. Baptiste wollte Geld verdienen und später sein eigenes Restaurant eröffnen.

In seiner Freizeit ging Baptiste ins Fitnessstudio und machte mit Freunden Musik. Erst 2008 wurde er in einem Fitnessstudio entdeckt, so dass er bald seinen Job kündigte und nach Paris zog, wo sich Ungeahntes für den damals 17-Jährigen ereignen sollte.

Baptiste hat als Model bereits eine Karriere im Zeitraffer hingelegt und sich mit ‘Oxygen’ einen persönlichen Wunsch erfüllt. Mit gerade mal 23 Jahren hat er den Spagat zwischen Mode und Musik geschafft. Neben seinem weltweiten Erfolg als Supermodel steht er nun vor dem internationalen Durchbruch als Popstar.

Das offizielle Video zur zweiten Single-Auskoppelung ‘One Night In Paradise’ wurde auf Youtube bereits 5 Millionen mal angesehen. In Frankreich stieg der Titel direkt auf Platz 15 der ITunes-Charts ein.

Mittlerweile sind Musik und Mode auch schon lange nicht mehr getrennt sondern gehören gleichermaßen zusammen – sowohl in den Medien als auch in seinem Leben.

So wird am 27. August 2013 der diesjährige InTouch-Award ‘Shooting Star International’ an Baptiste Giabiconi verliehen. Die Veranstaltung findet in Berlin statt und wird von der Schauspielerin und Model Collie Ulmen-Fernandes moderiert. Die Laudatio wird von Schauspielerin und Sängerin Natalie Avelon gemeinsam mit Schauspieler und Grimme-Preisträger Ludwig Trepte gehalten.