Samstag, 24. August 2013, 9:53 Uhr

Darum hat Kanye West "American Idol" abgelehnt

Kanye West wollte mit dem Juryposten bei ‘American Idol’ nicht seinem Ruf schaden.

Dem Rapper wurde vor kurzem ein Platz in der Jury der Castingshow angeboten, den er jedoch aus Sorge um sein Image abgelehnt haben soll. Ein Insider flüstert ‘UsMagazine.com’: “Er wollte kein Mainstream sein. Er wollte keinerlei Glaubwürdigkeit verlieren. Also lehnte er es ab.”

Neben dem 36-jährigen Musiker, der in dieser Woche Töchterchen North im TV präsentierte, waren derweil auch andere Stars als heiße Kandidaten für den Job gehandelt worden. So galt zuletzt auch Black Eyed Peas-Mitglied will.i.am als neuer potenzieller Juror in der Show, der zusammen mit Jennifer Lopez und Keith Urban auf Talentsuche gehen könnte.

Über West war derweil zuletzt berichtet worden, dass er mit der TV-Tätigkeit seiner Freundin Kim Kardashian nicht zufrieden sei. Die 32-Jährige, die vor kurzem das erste gemeinsame Kind des Paares auf die Welt brachte, macht öffentlich nämlich vor allem als Darstellerin der Reality-TV-Sendung ‘Keeping Up with the Kardashians’ auf sich aufmerksam. “Kanye lässt nicht einmal zu, dass Kim am Telefon mit ihm spricht, während die Kameras an sind. Kanye will sein Privatleben behalten”, wusste ein Insider in diesem Zusammenhang zu berichten. “Kanye hält die Reality-Shows für eine Zeitverschwendung und findet, dass sie nichts beisteuern.” (Bang)