Montag, 26. August 2013, 14:48 Uhr

Cheryl Cole: Dieses Rosenmeer auf ihrem Rücken sorgt für Wirbel

Cheryl Cole verteidigt das riesige Rosen-Tattoo, das angeblich ihren unteren Rücken bis hin zu ihrem Po ziert.

Das neuesten “Farbwerk” der schnuckeligen britischen Pop-Sängerin sorgte im Netz für jede Menge Aufsehen, nachdem Tätowierer Nikko Hurtado gestern ein Bild, dass das Tattoo in vollem Umfang zeigt, auf seinem Instagram-Account postete.

Nun wird viel über den Sinn und Unsinn dieser riesigen Tätowierung diskutiert, viele fragen sich was sie da wohl geritten hat und schütteln den Kopf. Dabei ist noch gar nicht eindeutig bewiesen, ob die schöne Cheryl das Kunstwerk wirklich selbst in einer dauerhaften Form ziert. Die britische ‘Sun’ hievte Cheryls Rücklen-Tattoo jedenfalls in seiner Sonntagsausgabe auf die Titelseite.

“Für mich steckt eine persönliche Bedeutung dahinter, außerdem sind englische Rosen meine Lieblingsblumen”, twitterte Stilikone Cole mit den Hashtags “#Selbstdarstellung” und “#Kunst”.

“Jeder Mensch hat seine eigene Meinung. Ich persönlich habe mich nie wirklich mit den Körperteilen anderer Menschen beschäftigt“, wetterte die 30-Jährie gegen die bösen Kommentare.

Von Tätowierer Nikko Hurtado schwärmt sie jedenfalls: „Der Kerl ist ein Genie, ein wahrer Künstler und er half mir eine Menge zu auszuhalten, ich habe mich in seinen Händen sehr sicher gefühlt.”

Das riesige Rosentattoo soll ihr letztes sein, immerhin dauerte die Prozedur auch ganze 15 Stunden: “Nikko ist einer der besten Künstler. Es hat 15 Stunden gedauert und war sehr schmerzhaft.”

Cole zeigte das Tattoo zum ersten Mal bereits während der „Girls Aloud Reunion-Tour“ in diesem Jahr, zu diesem Zeitpunkt wurde jedoch angenommen, dass es nur bis zum unteren Teil ihres Rückens geht. (JM)

Fotos: Instagram/Nikko Hurtado