Dienstag, 27. August 2013, 18:40 Uhr

So hat Ricky Martin schwule Männer schikaniert

Ricky Martin verrät, dass er in seiner Vergangenheit homosexuelle Männer schikaniert hat.

So hat Ricky Martin schwule Männer schikaniert

Der 41-jährige Sänger, der sich erst 2010 selbst zu seiner Homosexualität bekannte, gesteht im Interview mit der australischen Ausgabe der ‘GQ’, dass er in jungen Jahren andere schwule Männer wegen ihrer Sexualität gemobbt hat.

“Ich war sehr wütend, sehr rebellisch. Ich habe homosexuelle Männer angeschaut und gedacht ‘Ich bin nicht so, ich will nicht so sein, das bin ich nicht.’ Ich war beschämt. Wenn dir jeder sagt, dass du falsch bist – die Gesellschaft, deine Vertrauten – mein Selbstwertgefühl war am Boden. Ich habe meinen Ärger an denen in meiner Umgebung ausgelassen. Wenn ich jetzt zurückschaue, dann realisiere ich, dass ich Leute, von denen ich wusste das sie schwul sind, schikaniert habe.”

So hat Ricky Martin schwule Männer schikaniert

Erst nachdem er und sein Partner Carlos González Abella Eltern der Zwillinge Matteo und Valentino wurden, machte Martin seine Homosexualität publik. Aus Liebe zu González Abella und seinen Kindern wollte der Sänger nicht länger mit einer Lüge leben. “Ich wollte nicht, dass sie in einem Haus voller Lügen aufwachsen…oder dass sie denken, dass etwas falsch daran ist, homosexuell zu sein”, erklärt Martin. (Bang)

Foto: WENN.com, GQ