Freitag, 30. August 2013, 8:51 Uhr

Justin Timberlake und Kanye West haben ihren Streit beigelegt

Justin Timberlake (32) und Kanye West (38) haben sich wieder vertragen.

Justin Timberlake und Kanye West haben ihren Streit beigelegt

Der Sänger und der Rapper lagen wegen einer beleidigenden Bemerkung Kanyes seit Monaten im Clinch. Nun wurde das Kriegsbeil offenbar begraben.

Während eines TV-Auftritts im Feburar hatte West seinen Musikerkollegen öffentlich gedemütigt. So schimpfte er über das Mitwirken seines Kumpels Jay-Z an Justins Single ‘Suit & Tie’: “Mann, ich liebe dich, aber nicht für diesen Mist ‘Suit & Tie’.” Das wollte Timberlake natürlich nicht auf sich sitzen lassen und feuerte auch immer wieder Spitzen in Kanyes Richtung.

Doch nun scheinen die beiden ihre Unstimmingkeiten ausgeräumt zu haben. Jedenfalls sah man sie bei den MTV Video Music Awards am Sonntag entspannt miteinander plaudern. Im Interview mit MTV verriet Timberlake dann: “Es macht nichts. … Und letztendlich ist es ja auch nur Musik. Ich liebe die Platte ‘Suit & Tie’. Sie erinnert mich an die Musik, mit der ich aufgewachsen bin. Ich respektiere seine Meinung, weil ich ihn für ein Genie halte, aber ich teile seine Meinung nicht. Es ist auch keine große Sache.”

Justin Timberlake und Kanye West haben ihren Streit beigelegt

Überhaupt zeigte sich der 32-Jährige ganz begeistern von dem HipHop- Star und schwärmte von dessen neuen Album: “Ich habe das Gefühl, dass ich verstehe, was er macht. Ich liebe ‘Yeezus’. Ich liebe dieses Album. Ich habe das Gefühl, dass ich ihn verstehe. Ich denke, er ist seiner Zeit voraus … sehr viel … immer.”

Dieser Streit scheint wirklich begraben und weil sich die beiden Männer nun auch wieder aufs Fell gucken können, könnte sich da sogar demnächst eine Kooperation anbahnen. Justin verriet jedenfalls: “Er sagte die perfekte Sache und meinte, wir sollten uns einfach zusammen hinsetzen und Musik machen.” (AH)

Fotos: WENN.com