Mittwoch, 02. Oktober 2013, 19:47 Uhr

Alexandra Maria Lara und Daniel Brühl plaudern über Hollywood

Die Schauspieler Alexandra Maria Lara (34) und Daniel Brühl (35) plaudern über ihre Rollen in dem neuen, hochgelobten Film ‘Rush’.

“Fürs Casting”, so Brühl, der die Formel-1-Legende Niki Lauda spielt, im Gepräch mit dem Magazin ‘Grazia’, “hatte ich mir ein Fantasy-Österreichisch zugelegt, wurde dann aber darauf hingewiesen, dass das ein völlig falscher Dialekt sei. Ich hab dann mit einem Coach einen Monat in Wien verbracht – und fühlte mich meistens wie ein bekloppter Papagei.”

Dessen ungeachtet wird er jetzt sogar schon als heißer Oscar-Kandidat gehandelt. “In solchen Dimensionen denke ich gar nicht”, sagt Brühl, “das ist für mich noch unvorstellbar.” Und räumt ein, dass ihn die Begegnungen mit großen Namen immer noch nervös machen: “Aber ich finde, es ist etwas Schönes, dass man überhaupt noch aufgeregt sein kann.”

Das war seine Kollegin Alexandra Maria Lara auch, als sie vor kurzem über ihren Mann, den britischen Schauspieler Sam Riley, Angelina Jolie kennenlernte. “Da war ich schon total aufgeregt und habe sogar Make-up benutzt, obwohl ich das sonst nie tue.” Die sympathische Schauspielerin fügt ironisch hinzu: “Wahrscheinlich denken die Hollywoodstars, da kommen die Komparsen aus Deutschland, wenn sie uns sehen.”

Die Dreharbeiten mit dem erfolgreichen US-Regisseur Ron Howard (“The Da Vinci Code”) hat Daniel Brühl in angenehmer Erinnerung: “Er gehört zu denen, die einem komplett die Angst nehmen, die man so hat beim Casting. Oder beim ersten Drehtag, wenn man denkt: Vielleicht findet der mich jetzt doch nicht so toll.”

Unsicherheiten hin oder her: Nach zahlreichen Erfolgsfilmen im In- und Ausland steht fest, dass sowohl Brühl als auch Lara in jungen Jahren schon unglaublich viel erreicht haben. Insofern ist es kein Wunder, dass beide denselben Traum träumen: “Dass es so weitergeht.”

Fotos: Universum