Donnerstag, 03. Oktober 2013, 17:00 Uhr

James-Dean-Collection neu überarbeitet erstmals auf Blu-Ray

Als James Dean 1955 mit 24 Jahren bei einem Autounfall starb, wurde er von Millionen Fans in aller Welt betrauert. Obwohl er nur drei Hauptrollen gespielt hat, stieg Dean zu einem der spektakulärsten Hollywoodstars auf und auch 60 Jahre später strahlt sein Stern unvermindert. Er ist eine Ikone, ein Kultphänomen von zeitloser Faszination.

 James-Dean-Collection neu überarbeitet erstmals auf Blu-Ray

Am 4. Oktober veröffentlicht Warner Home Video Germany die überarbeiteten Fassungen von ‘Jenseits von Eden’, ‘… denn sie wissen nicht, was sie tun’ und ‘Giganten’ (eine George Stevens Produktion) erstmals auf Blu-ray, sowohl einzeln als auch in der James Dean Collection.

Außerdem erscheint exklusiv beim Online-Händler Amazon die ‘James Dean – Ultimate Collector’s Edition (6 Discs) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]‘ – eine limitierte Sammleredition mit sechs Discs inklusive dreier abendfüllender Dokumentati-onen über Deans Leben: James Dean: Forever Young mit Martin Sheen als Erzähler; James Dean: Sense Memories und George Stevens: Filmemacher aus seiner Zeit. Die Edition wird in einem besonders aufwändig gestalteten Design angeboten und enthält ein 48-seitiges Buch mit Produktionsfotos und seltenen Informationen zu jedem Film.

 James-Dean-Collection neu überarbeitet erstmals auf Blu-Ray

Für alle drei Filme wurden die Original-Kamera-Negative bei der Restaurierung von Warner Bros. Motion Picture Imaging (MPI) in 4K-Auflösung abgetastet. Von den Original-Kamera-Negativen können keine brauchbaren photochemischen Filmkopien mehr gezogen werden, weil die Farben verblichen sind.

Für ‘… denn sie wissen nicht, was sie tun’ rekonstruierte man den Stereo-Soundtrack mithilfe der magnetischen Soundtrack-Spuren auf den Cinemascope-Kinokopien. Die Restaurierung wurde von Warner Bros. in Zusammenarbeit mit The Film Foundation durchgeführt.


klatsch-tratsch.de verlost 2 Blu-Ray ‘James-Dean-Collection’

Und so einfach kannst Du gewinnen:
Schreib uns bis zum 20. Oktober 2013 einfach eine Mail und im Betreff bitte ‘James Dean ’

Deine Mail geht an: [email protected]
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt.


5000168077_GE_JMSDEANUCE_BD_RB.indd

Jenseits von Eden (1955)
Der Film nach dem Roman von John Steinbeck wurde von Elia Kazan inszeniert und ist das erste der drei Hauptwerke, aus denen James Deans Kinoerbe besteht. Das Nachwuchs-Idol spielt den eigenwilligen Jugendlichen Cal, der in Salinas/California um die Anerkennung seines hartherzigen Vaters (Ra-ymond Massey) kämpft, wobei der seinen anderen Sohn Aron (Richard Davalos) vorzieht. Neben seiner beeindruckend sensiblen Partnerin Julie Harris zeigte Dean eine Leistung, die mit einer von vier Oscar®-Nominierungen belohnt wurde . Zu den Spitzendarstellern zählt auch Jo Van Fleet, die als Beste Nebendarstellerin den Oscar® (1955) gewann.

Specials:
• Audiokommentar von Richard Schickel
• Forever James Dean [Dokumentation von 1987]
• Jenseits von Eden: Art in Search of Life
• Probeaufnahmen
• Kostüm-Testaufnahmen
• Nicht verwendete Szenen
• Die Filmpremiere in New York City am 9. März 1955

… denn sie wissen nicht, was sie tun (1955)
Als Jim Stark zeigte Dean eine der einflussreichsten Leistungen der gesamten Filmgeschichte. Er spielt den Neuen in der Schule – Inbegriff der Einsamkeit, Frustration und Wut der Nachkriegsjugend, die auch 60 Jahre später noch unvermindert zu spüren ist. Natalie Wood (als Jims Freundin Judy) und Sal Mineo (als Jims Kumpel Plato) wurden für ihre schmerzhaft wahrhaftigen Darstellungen für den Oscar® nominiert . Auch Regisseur Nicholas Ray erhielt eine Oscar®-Nominierung für diesen epochemachenden Film, der innerhalb eines Monats nach Deans tödlichem Autounfall in die Kinos kam.

Specials:
• Audiokommentar von Douglas L. Rathgeb
• Dokumentation Eine Erinnerung an James Dean [TV-Special von1974] • Dokumentation … denn sie wissen nicht, was sie tun: Trotzige Unschuldige
• Interview mit Dennis Hopper NEU!
• Probeaufnahmen
• Kostüm- Testaufnahmen
• Nicht verwendete Szenen
• Hinter den Kulissen: Natalie Wood
• Hinter den Kulissen: Jim Backus
• Hinter den Kulissen: James Dean
• US-Kinotrailer

Giganten (eine George Stevens Produktion) (1956)
In der Verfilmung von Edna Ferbers Bestseller-Familiensaga über texanische Rancher und Ölbarone spielten Elizabeth Taylor, Rock Hudson und Dennis Hopper die Hauptrollen. In seinem letzten Filmauftritt ist Dean als Cowboy Jett Rink zu sehen, der zum Ölmagnaten aufsteigt. Die Regie übernahm der legendäre George Stevens. Das aufwändige Epos erhielt zehn Oscar®-Nominierungen, darunter auch für Dean als Hauptdarsteller, und Stevens gewann den Preis als Regisseur (1956).

Specials:
• Einführung von George Stevens Jr.
• Audiokommentar von George Stevens Jr., Ivan Moffat und Stephen Farber
• George Stevens: Filmemacher aus seiner Zeit

Fotos: Warner Bros.