Montag, 07. Oktober 2013, 11:43 Uhr

Annie Lennox kritisiert ihre junge Sanges-Kolleginnen

Annie Lennox beunruhigen ihre jungen Kolleginnen.

Annie Lennox kritisiert ihre junge Sanges-Kolleginnen

Die ehemalige Eurythmics-Sängerin sieht die Entwicklung der Musikindustrie mit Sorge, da Sängerinnen wie Miley Cyrus in ihren Videos zu sehr sexualisiert würden. “Ich muss sagen, dass ich von der aktuellen Welle an übersexualisierten Auftritten und Videos verstört und bestürzt bin. Ihr wisst, von wem ich spreche”, schreibt die 58-Jährige auf ihrer Facebook-Seite.

Weiter fügt sie hinzu: “Ich glaube an die Rede- und Ausdrucksfreiheit, aber die Kräfte des Marktes scheren sich einen Dreck um Grenzen. Solange man einen Haufen Geld damit machen kann, wird es gekauft und verkauft. Es ist deprimierend zu sehen, wie diese Künstlerinnen so erpicht darauf sind, diese niedrige Ebene weiter zu unterbieten. Das ist eine glorifizierte und monetisierte Form der Selbstverletzung.”

In einem weiteren Facebook-Update fordert Lennox dann auch einen Schutz der Kinder. “Ich spreche aus der Perspektive der Eltern dieser jungen Fans. Es geht bei der ganzen Sache um den Schutz der Kinder. Ist es für Siebenjährige angemessen, dass sie ihre Hüften wie Stripperinnen bewegen? Ich glaube wirklich nicht.” (Bang)

Foto: WENN.com