Dienstag, 08. Oktober 2013, 21:19 Uhr

Katie Price zeigt erstmals Baby Nr. 4

Briten-Ich-Darstellerin Katie Price zeigte sich nun erstmals mit dem gemeinsamen Baby von Kieran Hayler, Ehemann Nr.3, einem ehemaligen Stripper.

Das Pärchen posierte für das Cover des britischen OK!-Magazins. Jett Rivier heißt der Wonneproppen und der ist fast zwei Monate alt. Die Familie ließ sich für das Cover ganz in weiß ablichten. Katie und Kieran präsentieren stolz ihren gesunden Sohn, der in den Armen seiner Mutter liegt.

Katie bekam ihr Kind während eines Urlaubsaufenthalts in Spanien, früher als geplant, ganze acht Wochen vor der eigentlichen Geburt. So erzählte sie dem Magazin u.a.: „Jeder der ihn sehen durfte, meinte, dass Jett keinen Eindruck einer Frühgeburt hinterlasse, weil er so unglaublich groß ist! Das wichtigste ist, dass er gesund ist. Dennoch habe ich bei all meinen Schwangerschaften noch nie so viel gewogen, wie bei dieser.“

Price hat insgesamt vier Kinder. Der älteste Sohn, der mittlerweile 11-jährige Harvey, entstand aus der Beziehung mit Dwight York und wurde aufgrund einer Unterentwicklung des Sehnervs blind geboren. Hinzu kommen der achtjährige Junior und die sechsjährige Princess aus der Ehe mit Peter Andre.

Die mehrfach Mutter erzählt, dass sich die anderen Kinder sehr schnell an das neue Baby gewöhnt haben. Sie sagte dazu dem ‚OK!‘-Magazin: „Das lustige ist, dass meine kleine Tochter Princess versucht, die Mutterrolle zu übernehmen. Jedes Mal, wenn Jett anfängt zu schreien, nimmt sie ihn und versucht ihn mit leichten Körperbewegungen zu beruhigen.“

Die 35-jährige gestand, dass sie aber noch lange nicht fertig sei, mit ihrer Familienplanung. „Ich will am liebsten noch mehr Kinder. (…) Keiran will nur noch ein Kind, aber ich denke ich kann ihn noch umstimmen (…) Durch einen Kaiserschnitt ist es heutzutage nicht all zu schwer ein Kind auf die Welt zu bringen. Sollte ich dennoch nicht mehr in der Lage sein, Kinder auf die Welt zu setzten, kontaktiere ich eine Leihmutter“, witzelt sie scghließlich.

Über das Gerücht, dass Kieran angeblich nicht der leibliche Vater des Neugeborenen sei, können beide nur lachen. „Es ist lächerlich zu behaupten, dass Kieran nicht der biologische Vater von Jett sei. Alle wollen am liebsten einen DNA-Test, aber die Blöße wollen wir uns nicht geben. Wir sind seine Eltern und Ende. Es ist nicht schön solche Gerüchte hören zu müssen, gerade auch für Jett.“ (CB)

Fotos: WENN.com