Mittwoch, 09. Oktober 2013, 16:35 Uhr

Markus Lanz räumt Fehler bei "Wetten, dass..?" ein

Markus Lanz spricht offen über Fehler bei ‘Wetten, dass..?‘.

Der 44-jährige Moderator gibt zu, dass nicht alle Veränderungen, die bei der beliebten Spielshow im ZDF vorgenommen wurden, gute Entscheidungen waren.

Das Konzept der Sendung wird deshalb nun wieder mehr an die vorherige Version von ‘Wetten Dass..?’ angelehnt, bei der noch Starmoderator Thomas Gottschalk die Hollywoodsternchen auf dem berühmten Sofa begrüßte. “Wir haben handwerklich definitiv den einen oder anderen Fehler gemacht”, gibt Lanz ‘Bunte’ gegenüber zu. Manchmal sei das Team im Bemühen, die Show zu modernisieren “über das Ziel hinaus geschossen”.

Trotz harscher Kritik ist ‘Wetten Dass..?’ jedoch noch immer eine der erfolgreichsten Samstagabend-Sendungen der deutschen Fernsehlandschaft. Fast sieben Millionen Zuschauer sahen sich die letzte Ausgabe der Spielshow an, die dieses Mal in Bremen stattfand. Für Lanz, der die Show seit Oktober 2012 moderiert, bestätigen die Einschaltquoten den steten Erfolg.”Intern war für uns immer die Messlatte zwischen sechs und acht Millionen”, enthüllt er im Interview. Gerade in der heutigen Zeit, so der Showmaster, sei es schwierig, die Leute vor den Fernseher zu locken, da das Internet “unendlich viel mehr Möglichkeiten der Zerstreuung” biete als ein TV-Programm.

Lanz, der seinen Durchbruch bei RTL schaffte, lässt sich von Kritik und Häme nicht unterkriegen und will vieles laut eigener Aussage gar nicht an sich heranlassen. “Ich habe da ein paar Menschen, beruflich und privat, auf die ich mich absolut verlassen kann”, erzählt er. Dass er sich selbst treu bleiben muss, um konstant erfolgreich zu sein, weiß der alte Hase im Showgeschäft ganz genau und so gibt er sich selbstbewusst: “Ich kann mich auch nicht immer dafür entschuldigen, dass ich so bin wie ich bin. Ich will das auch nicht.” (Bang)

Foto: ZDF/Sascha Baumann