Mittwoch, 09. Oktober 2013, 14:48 Uhr

Rihanna und die Paparazzi: Saudummer Nazi-Vergleich sorgt für Shitstorm

Rihanna verglich Paparazzi mit den Nazis.

Die kleine Popdiva ging nun offenbar einen Schritt zu weit, als sie die aufdringlichen Fotografen mit Nazis verglich.

Rihanna und die Paparazzi: Böser Nazi-Vergleich sorgt für Shitstorm

Die Barbados-Schönheit reist derzeit mit ihrer ‘Diamonds’-Tour um den ganzen Globus und gab gerade in Neuseeland drei Konzerte.

Am Montag wurde sie am Fenster ihres Hotelzimmers in Auckland von Paparazzis belästigt. Eingewickelt in ein weißes Badehandtuch, präsentierte sich die Sängerin am Fenster, so dass die Fotografen sie auch barrierefrei abschießen konnten.. Einen Tag darauf postet Rihanna ein von sich abgelichtetes Foto vom vorangegangen Tag auf ihrer Instragram-Seite mit dem Kommentar: “Ich hasse diese N’*** mehr als die Nazis” (I hate these niggaz more than the Nazi).

Dieser dämliche Vergleich löste umgehend einen großen Shitstorm gegen die 25-jährige aus.

Selbst ihre treuen Fans sind fassungslos über ihre bodenlose Äußerung. “Wie kann man die Paparazzie mehr hassen, als die, die 6 Millionen Menschenleben auf dem Gewissen haben…”, schreibt einer der Follower. “Wenn du am Fenster stehst, brauchst du dich nicht wundern, wenn ein Paparazzi Fotos von dir macht. Werd erwachsen!”, so heißt es in einem anderen Kommentar. “Das ist einfach so widerlich, ich traue meinen Augen kaum. Du wirst viele Fans deswegen verlieren”.

Andere nahmen Rihanna unterdessen in Schutz, soll es sich doch bei der Äußerung um ein Zitat aus Kanye Wests Song ‘Flashing Lights’ handeln. (CB)

Foto: WENN.com