Donnerstag, 10. Oktober 2013, 15:22 Uhr

Lothar Matthäus "verstorben": Brief kam zurück

Die deutsche Fuball-Legende Lothar Matthäus wurde von der Post kurzerhand für tot erklärt.

Lothar Matthäus "verstorben": Brief kam zurück

Empfänger “verstorben” – mit diesem Vermerk hat die Post einen an den 52-jährigen adressierten Brief an das Amtsgericht München zurückgeschickt.

Die Sprecherin des Gerichts bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der ‘Bild’-Zeitung. In dem Brief geht es um Unterhaltsforderungen von Liliana Matthäus, der Ex-Frau des ehemaligen Fußballstars. Das Amtsgericht schickte den nicht zustellbaren Brief an den Anwalt der Frau.

Ein Sprecher der Deutschen Post in München sagte, die Angelegenheit werde geprüft. Matthäus empörte sich in der der ‘Bild’-Zeitung: “Das ist eine unglaubliche Frechheit! Ich bin überall auffindbar. Jeder kann sehen, dass ich noch lebe.”

Das ukrainisch-deutsche Model Liliana Matthäus (27) war mit Matthäus von 2009 bis 2011 verheiratet, nachdem sie ihn schon als Gymnasiastin kennenlernte. Danach nannte sie sich auch Liliana Nova. (dpa/KT)