Sonntag, 13. Oktober 2013, 11:06 Uhr

Uschi Obermaier hat Tom Jones von der Bettkante gestoßen

Das ehemalige Topmodel Uschi Obermaier ließ in früheren Zeiten Musikstar Tom Jones abblitzen.

Der heute 67-Jährigen mangelte es in jungen Jahren nicht an berühmten Liebhabern. Doch das Glamourgirl ließ sich nicht auf jeden Verehrer ein. Popstar Tom Jones etwa gab sie einen Korb.

 

Uschi Obermaier hat in ihrer wilden Zeit ein eindeutiges Angebot von Popsänger Tom Jones ausgeschlagen. Obermaier verriet dazu auf der Frankfurter Buchmesse.”Mich haben weltbekannte Stars angesprochen, zum Beispiel Tom Jones – aber der war halt nicht mein Fall. Der ist nicht mein Typ”.

Mick Jagger, Keith Richards und Jimi Hendrix habe sie hingegen als Liebhaber gehabt, sagte die legendäre Sex-Ikone der 68er-Studentenrevolte. Ihre Masche: “Ich bin hingegangen und wollte die kennenlernen. Damals war das noch einfacher. Und die fanden das auch gleich gut…”.

Obermaier warb auf der weltgrößten Bücherschau für ihre Autobiografie ‘Expect nothing! Die Geschichte einer ungezähmten Frau’.

Wie kaum eine andere Frau spiegelt das erste international erfolgreiche deutsche Top-Model das Lebensgefühl und die Ideale der 68er-Generation. Bis heute steht sie für einen individuellen und befreiten Lebensentwurf, mit dem sie eine erstarrte Gesellschaft aufrüttelte. Nach einer Zeit des Glamours und spannender Reisen auf den Hippie-Trails dieser Welt kam der Zusammenbruch. Wie sie es schaffte, fast mittellos und allein ihr Leben neu zu gestalten, davon berichtet sie in diesem Buch.

‘Expect nothing’ ist die zugleich abgeklärte, aber auch humorvoll- ironische Kurzformel, mit der sie ihre Lebensphilosophie zusammenfasst und die ihr bis heute eine inspirierende Ausstrahlung und viel Hunger nach Leben verleiht.

1973 verliebte sich Obermaier in den Hamburger Kiezkönig Dieter Bockhorn, mit dem sie insgesamt sechs Jahre in einem ausgebauten Bus durch Asien, die USA und Mexiko reiste und der 1983 in Mexiko bei einem Motorradunfall ums Leben kam. Durch ein amerikanisches Ehepaar, das Uschi Obermaier später als ihre Ersatzeltern bezeichnete, erlernte sie das Handwerk der Schmuckherstellung. Sie hat die amerikanische Staatsbürgerschaft, lebt in Topanga Canyon bei Los Angeles und arbeitet als Schmuckdesignerin. (dpa/KT/Random)