Montag, 14. Oktober 2013, 21:40 Uhr

Gillian Anderson will einen neuen "Akte X"-Kinofilm

Gillian Anderson hofft auf einen neuen ‘Akte X’-Streifen.

Die 45-jährige Schauspielerin, die neben David Duchovny in der Kult-Serie sowie zwei Film-Ablegern zu sehen war, wäre für einen dritten Film zu haben. Sie ist jedoch der Meinung, dass die Fans der Show zunächst ihr Interesse an Teil drei der ‘Akte X’-Saga gegenüber dem Produktionsstudio ’20th Century Fox’ äußern müssen.

“Ich denke, ’20th Century Fox’ braucht etwas Ansporn von den Fans”, erklärt sie im Interview. Filmpartner Duchovny fügt hinzu: “All die Hauptdarsteller sind an Bord. Gillian und ich wollen es machen, die Entscheidung liegt also jetzt nur noch bei ’20th Century Fox’.”
Das Duo war von 1993 bis 2002 als FBI-Agenten Dana Scully und Fox Mulder in der erfolgreichen Science-Fiction-Serie zu sehen und nahmen ihre Rollen für die Filme ‘Akte X – Der Film’ aus 1998 und ‘Akte X – Jenseits der Wahrheit’ aus 2008 wieder auf.

Der Erfinder der Show, Chris Carter, spielte bereits auf eine mögliche Fortsetzung an und bemerkte, dass diese sich um das Nachspiel des ominösen Datums 22. Dezember 2012, das oft in der Serie erwähnt wurde, drehen könnte. “’20th Century Fox’ wird entscheiden, ob der Film gemacht wird”, erzählte Carter kürzlich. “Wir wollen alle nochmal zusammen drehen und ich habe bereits eine Idee für einen dritten Film. Das Datum der Kolonisation ist vorbei und das könnten wir nicht ignorieren. Beim zweiten Film hatten wir nur das Budget für eine eigenständige Story, aber wir wollen zurück zur Mythologie.” (Bang)

Foto: WENN.com