Montag, 14. Oktober 2013, 23:37 Uhr

Mikky Ekko: Endlich tritt der Mann aus dem Schatten von Rihanna

Mikky Ekko (29, eigentlich John Sudduth) – diesen Namen hat man bisher vor allem in Zusammenhang mit dem Mega-Hit „Stay“ gehört.

Ekko trat hier an der Seite von Rihanna als Feauturing-Artist auf, wobei es eigentlich sein Song ist, den Ekko für sein eigenes Album schrieb (Co-Writer: Justin Parker). Doch Superstar Rihanna verliebte sich in den Song und so kam es zu dem Erfolgs-Duett.

Mikky Ekko ist Sohn eines Priesters, die Familie lebte an vielen Orten. Wichtige Stationen waren Louisiana, Mississippi und der Rest des Deep South. Die Musik war stets Musikbegleiter in Ekkos Leben, doch sein besonderes Singer/Songwriting-Talent entdeckte er – im Vergleich zu anderen Stars – erst recht spät.

Wie außergewöhnlich Ekkos Talent ist, das konnte er schließlich bei den diesjährigen Grammy Awards (10. Februar 2013) zum Besten geben: Mikky Ekkos erster TV-Auftritt überhaupt (!), vor einem kritischen Publikum, an der Seite von Rihanna. Das können nicht viele von sich erzählen. Nach der gemeinsamen Performance mit Rihanna veränderte sich sein Leben Schlag auf Schlag.

Während Mikky Ekkos Debütalbum noch in der Mache ist, steht er mittlerweile auf vielen verschiedenen Bühnen – weltweit. Jüngst trat er im Vorprogramm von Justin Timberlake beim iTunes Festival in London auf.

Seine erste Veröffentlichung war 2009 die EP „Strange Fruit“, die weitestgehend a cappella aufgenommen wurde. Es folgten im gleichen Jahr weitere digitale Single-Veröffentlichungen. Dabei wurde der Hip-Hop-Produzent Clams Casino durch den Song „Who Are You, Really?“ auf ihn aufmerksam. Daraufhin arbeitete er mit Ekko zusammen an der Single „Pull Me Down“, die später noch von Ryan Hemsworth geremixt wurde. Die Tracks „ Feels Like the End“ und „We Must Be Killers“ wurden in der Fernsehserie Teen Wolf eingesetzt.

Für sein Debütalbum arbeitet Ekko derzeit mit Clams Casino sowie mit vielen anderen bekannten Produzenten wie Paul Epworth, Justin Parker und David Sitek, die unter anderen Songs für Lana del Rey, Adele oder Florence and the Machine produziert haben. Es erscheint weltweit im Frühjahr 2014.

Fotos: Alex Sturrock/SonyMusic