Dienstag, 15. Oktober 2013, 9:01 Uhr

Kay One: Polizeischutz zum Drehstart bei DSDS

Zum Drehstart der 11. ‘Deutschland sucht den Superstar’-Staffel in Berlin gab es gestern hohe Polizeipräsenz.

Kay One: Polizeischutz zum Drehstart bei DSDS

Laut einem aktuellen Zeitungsbericht riegelte das Landeskriminalamt den Parkplatz ab und bewaffnete Beamte begleiteten Jury-Mitglied Kay One (bürgerlicher Name: Kenneth Glöckler) in die Produktionsräume. Die Annahme liege nahe, schreibt die ‘Bild’-Zeitung, dass man den Rapper vor der Mafia verstecken müsse.

Kay One habe mittlerweile aber sein Wissen über die Machenschaften eines Berliner Clans mit der Polizei geteilt. Seit seiner Aussage bei der Polizei stehe der 29-Jährige als Zeuge unter erhöhtem Sicherheitsschutz vom Landeskriminalamt. Gegenüber dem ‘Stern’ bestätigte Kay One kürzlich: “Natürlich habe ich Schiss. Die sind durch und durch organisiert.”

Ein Produktionsmitarbeiter am Set zu neuen Casting-Staffel bestätigte gestern außerdem: zum Dreh in Berlin: “Man kann die Anspannung spüren. Kay gilt hier als besonders gefährdet.” Von offizieller Seite gab es kein Statement zu den erhöhten Sicherheitsvorkehrungen. RTL Sprecherin Anke Eickmeyer bestätigte gegenüber dem Blatt lediglich: “Die Sicherheit der Jury ist gewährleistet. Teil des Sicherheitskonzeptes ist es, dass man nicht darüber redet.” (Bang)

Foto: RTL/ Michaela Lüttringhaus