Mittwoch, 16. Oktober 2013, 12:34 Uhr

Nena: "In der Beziehung zu meinem Mann bin ich gerade so was von faul!"

Sängerin Nena gehört zweifelsfrei zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikgeschichte und feiert seit 2011 auch mit der Casting-Show ‘The Voice of Germany’ Erfolge.

Nena: "In der Beziehung zu meinem Mann bin ich gerade so was von faul!"

Im Interview mit dem Magazin ‘myself’, deren 100. Ausgabe heute erscheint, spricht die Powerfrau unter anderem darüber, wie sie Schwierigkeiten bewältigt: “Ich bewerte Herausforderungen nicht danach, ob sie leicht oder schwer sind. Herausforderungen wollen gelebt werden, und daran halte ich mich“, so die 53-Jährige und ergänzt: „Selbstliebe ist auch eine große Herausforderung und scheint uns Menschen schwerzufallen. Wenn ich merke, dass ich mich verliere, führe ich die rechte Hand zu meinem Herzen und spreche zu mir selbst: Nena, komm zurück.“ Diese Reflexionsphasen seien auch im zwischenmenschlichen Bereich notwendig, kämen aber aktuell zu kurz, so Nena: „In der Beziehung zu meinem Mann bin ich gerade so was von faul! Er übrigens auch. Nach 19 Jahren Partnerschaft ist es mal wieder an der Zeit, zu überlegen, wo wir miteinander eigentlich hinwollen.“

Vor zwei Jahren zog sich Nena krankheitsbedingt für einige Monate aus der Öffentlichkeit zurück. Auf die Frage, ob es sich um einen Burnout gehandelt habe, antwortet die Sängerin im Interview mit dem Magazin: „Ich halte nichts von Diagnosen. Ich wurde mein Leben lang mit einem Übermaß an Energie beschenkt. Und diese Energie war plötzlich für ein paar Monate nicht mehr wie gewohnt abrufbar. Das hat mich anfangs sehr beunruhigt und führte mich später in eine tiefe Vertrauensübung.“

Um solche Herausforderungen zu bewältigen, hat sie ihre eigene, unkonventionelle Methode entwickelt: „Rückwärtslaufen bringt Klarheit und ein super Körpergefühl. Es ist eine tolle Übung, um alte Gewohnheiten loszulassen. Ich werde so lange rückwärts laufen, bis ich nicht mehr den Drang verspüre zurückzuschauen“, so die Musikerin.