Freitag, 18. Oktober 2013, 19:09 Uhr

Kanye West verbietet seiner Kim Schönheits-OPs

Kanye West verbietet Kim Kardashian plastische Eingriffe.

Kanye West verbietet seiner Kim Schönheits-OPs

Der 36-jährige Rapper soll seiner Freundin, die im Juni die erste gemeinsame Tochter North zur Welt brachte, verboten haben, sich unters Messer zu legen, nachdem seine Mutter Donda West an Komplikationen, die auf einen ähnlichen Eingriff folgten, starb.

Ein Insider erzählt ‘RadarOnline’: “Kim war sich sicher, dass sie einen plastischen Eingriff nach der ersten Geburt haben möchte, um sich einen Vorsprung im Kampf gegen die Schwangerschaftspfunde zu verschaffen. Kanye machte Kim allerdings sehr direkt klar, dass sie das Baby und ihr Leben an die erste Stelle setzen muss. Er wurde ziemlich emotional, weil er wirklich nicht wollte, dass sie einen derart großen Eingriff zulässt. Er ist immer noch vom Tod seiner Mutter traumatisiert.”

Donda West starb 2007 im Alter von nur 58 Jahren an “multiplen post-operativen Faktoren”, die sie im Anschluss an eine Fettabsaugung und Brustverkleinerung erlitt.

Der Insider berichtet weiter: “Kanye war nach ihrem Tod am Boden zerstört und entwickelte dadurch einen großen Schutzinstinkt für die, die er liebt. Er hat wirklich ein Machtwort gesprochen und Kim klar gemacht, dass der Verzicht auf derartige Eingriffe eine Bedingung dafür ist, mit ihm zusammen zu sein.”

Unterdessen quält der 32-Jährige Reality-TV Star sich mit einem mörderischen Trainingsplan und befolgt die Atkins-Diät, um zu seinem ursprünglichen Gewicht zurückzukehren. (Bang)

Foto: WENN.com