Freitag, 18. Oktober 2013, 13:53 Uhr

"The Voice Of Germany": Das war der Start und alle lieben Samu Haber

“The Voice of Germany” erreicht zum Start der dritten Staffel gestern Abend hervorragende 13,5 Prozent Marktanteil auf ProSieben und ist die erfolgreichste Sendung des Tages. Insgesamt sahen 4,03 Millionen zu.

Das Wichtigste zuerst: Diese Talente sangen sich am Donnerstagabend zu Beginn  der dritten Staffel in die Teams der zum Teil neuen Coaches:

Nena: Jonas Pütz (21, Lemgo, Rihanna – “Diamonds”), Nader Rahy (39, Berlin, Stone Temple Pilots “Plush”)
Samu Haber: Nilima Chowdhury (30, Berlin, Alex G – “Just Give Me A Reason”), Laura Kattan (21, Diez, Emeli Sandé – “Clown”), Ashonte “Dolo” Lee (35, Sulzbach-Rosenberg, Alicia Keys – “Tears Always Win”)
Max Herre: Nico Gomez (22, Hockenheim, Robin Thicke – “Blurred Lines”), Peer Richter (18, Oldesloe, Mark Forster – “Zu Dir (Weit weg)”, Andreas Kümmert (27, Gemünden am Main, Elton John – “Rocket Man”)
The BossHoss: Albulena Krasniqi (24, Berlin, James Arthur – “Impossible”), Debbie Schippers (16, Geilenkirchen, Alicia Keys – “Brand New Me”)

Unangefochtener Liebling des Publikums war zweifelsfrei der finnische Coach-Neuzugang Samu Haber von Sunrise Avenue.

Der 37-jährige blonde Charmeur mit deutschem Papa sprach ein schlechtes Deutsch, vermischte viel mit Englisch, doch das war amüsant ohne Ende! Statt “Gäsenhaut-Feeling” gab’s dann bei ihm eben mal ein “Hühnerhaut-Feeling”. Der Finne hatte sich vor den Aufzeichnungen extra Deutsch-Unterricht genommen.

Auf die Frage, wie es sei, das erste Mal bei den Blind Auditions in dem roten Sessel zu sitzen, komplett auf sein Gehör angewiesen zu sein und immer wieder tolle Talente zu verpassen, sagte der 1,93m große Samu über die “Muschikanten”: “Ja, das ist echt hart. Aber es reicht eben nicht, gut auszusehen oder Ausstrahlung zu haben. Beim Radiohören sieht man die Sänger auch nicht – It’s all about the Voice. Wenn die Stimme eines Talents etwas ganz Besonderes hat, dann hört man das auch heraus. Auch wenn ich mich ehrlicherweise schon einige Male danach wie ein Idiot gefühlt habe. But that’s part of the game.”

Mit seinen Kollegen auf den roten Drehsesseln kommt Samu übrigens bestens zurecht, wie er verriet: “Ich war mir nicht ganz sicher, wie wir miteinander zurechtkommen würden, aber es ist einfach fantastisch. Hand auf’s Herz – wie eine Familie. Die meisten Bedenken hatte ich bei Max, weil er aus einem coolen, superglaubwürdigen Genre kommt. Vielleicht verstehen wir uns so gut, weil wir beide Newcomer sind und deshalb genauso nervös. Nena ist wie die Mutter oder große Schwester unserer ‘Coach-Gang’ und passt auf ihre Jungs auf.”

Samu Haber gründete 1992 mit dem finnischen Songwriter Jan Hohenthal die Band Sunrise. Im Oktober 2001 wurde der Bandname schließlich in Sunrise Avenue geändert. Haber ist mit Raul Ruutu das einzige Gründungsmitglied der Band. Der Gruppenname und die Marke gehören inzwischen ihm.

Der gutaussehende Musiker ist übrigens seit 2010 mit dem finnisch-estonischem Model Vivianne Raudsepp (23) liiert. In finnland läuft derzeit auch die dritte Staffel von ‘The Voice of Finland’.

Fotos: SAT.1/ProSieben, SAT.1/ProSieben/Christoph Assmann