Sonntag, 20. Oktober 2013, 10:22 Uhr

Briten-Shootingstar Naughty Boy räumt bei den MOBO Awards ab

Naughty Boy und Laura Mvula sind die großen Gewinner der MOBO Awards 2013, die am Samstag Abend in Glasgow verliehen wurden.

Naughty Boy, der in Deutschland vor allem durch den Song ‘La La La’ featuring Sam Smith und seine Zusammenarbeit mit Emeli Sandé bekannt ist, wurde mit einer Trophäe für den ‘Besten Song’ und für das ‘Beste Video’ für ‚La La La‘ ausgezeichnet.

Die 27-jährige Soulsängerin Mvula konnte sich in der Haupt-Kategorie ‘Beste Künstlerin’ unter anderem gegen Jessie J und Rita Ora durchsetzen und auch den Award als ‘Bester R&B/Soul Act’ mit nach Hause nehmen.

Zu den weiteren Gewinnern zählten unter anderem Rudimental, die mit ‘Home’ für das ‘Beste Album’ ausgezeichnet wurden und Tinie Tempah, der den Award als ‘Bester UK HipHop Künstler’ gewann. In der Kategorie ‘Bester Internationaler Künstler’ konnte sich Kendrick Lamar gegen Konkurrenten wie Justin Timberlake, Jason Derulo, Jay Z, Kanye West und Robin Thicke durchsetzen. ‘Bester Reggae Act ‘ wurde Jean Paul. Die Verleihung der MOBO Awards (Music of Black Origin) fand in diesem Jahr zum ersten Mal in Glasgow/Schottland statt. Als Live-Acts waren Tinie Tempah, Rudimental und Iggy Azalea dabei. (Bang)

Foto: Universal Music