Sonntag, 20. Oktober 2013, 11:45 Uhr

Das hier sind die peinlichsten deutschen Prominenten 2013

Im Geldausgeben ist er spitze – und jetzt auch in einer aktuellen Umfrage: Der Limburger Protz-Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst ist zum peinlichsten Deutschen gewählt worden.

Das ist zumindest das Ergebnis einer repräsentativen Erhebung von TNS Emnid im Auftrag der Programmzeitschrift ‘auf einen Blick’. Dabei sind 1.001 Personen befragt worden. Ein Drittel (33,3 Prozent) wählten den Limburger Gottesmann, der seit Wochen u. a. mit einem luxuriösen 30-Millionen-Euro-Neubau für Schlagzeilen sorgt, auf Platz 1.

Hinter ihm folgt mit 27,3 Prozent Bushido. Der Rapper zieht derzeit mit reichlich Schlagzeilen fragwürdige Aufmerksamkeit auf sich. Rang 3 belegt Ex-Tennis-Idol Boris Becker (26,9 Prozent), der den Verkauf seiner Biografie “Das Leben ist kein Spiel” mit einem Twitter-Streit mit TV-Comedian Oliver Pocher anzukurbeln versucht.

Hier das Umfrage-Ranking:

1. Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst (33,3 Prozent)
2. Bushido (27,3 Prozent)
3. Boris Becker (26,9 Prozent)
4. Die Geissens (25,3 Prozent)
5. Daniela Katzenberger (21,7 Prozent)
6. Micaela Schäfer (19,7 Prozent)
7. Dieter Bohlen (19,2 Prozent)
8. Lothar Matthäus (16,7 Prozent)
9. Die Wollnys (15,2 Prozent)
10. Cindy aus Marzahn (14,8 Prozent)
11. Oliver Pocher (14,2 Prozent)
12. Jenny Elvers (7,2 Prozent)
13. Desiree Nick (6,7 Prozent)
14. Stefan Raab (6,3 Prozent)
15. Heidi Klum (3,2 Prozent)
16. Uwe Ochsenknecht (2,1 Prozent)