Dienstag, 22. Oktober 2013, 19:15 Uhr

Liliana Matthäus: Keiner wollte ihr Hochzeitskleid

Niemand wollte Liliana Matthäus‘ Hochzeitskleid kaufen.

500 Euro wollte die Ex-Frau von Lothar Matthäus für das Outfit haben, das sie bei der Hochzeit mit dem ehemaligen Fußballprofi trug. Leider interessierte sich niemand für das Designerkleid.

 Liliana Matthäus: Keiner wollte ihr Hochzeitskleid

Am 1. Januar 2009 hatte sich das Paar in Las Vegas das Ja-Wort gegeben, Liliana war dabei in einem weinroten Etuikleid zu sehen. Seit Februar 2011 sind die beiden geschieden und so wollte sich das 26-jährige Model nun auch von ihrem Hochzeitskleid trennen. Geplant hatte sie, den Erlös des Verkaufs einem guten Zweck zu spenden.

“Wir sollten das Kleid für sie für einen guten Zweck verkaufen, den sie aber so genau nicht erklärt hat”, erzählt eine Verkäuferin des Blogger-Bazaars vom Fashion-Portals ‘Stylight.com’ der ‘Bild’-Zeitung. Sechs Stunden lang interessierte sich niemand für das Designer-Dress, weshalb der Verkauf schlussendlich auf Eis gelegt wurde.

Liliana, die sechs Sprachen spricht und seit der Trennung in New York lebt, lernte Matthäus kennen, als sie noch zum Gymnasium ging und sorgte damit für besonders viel Berichterstattung durch die Klatschpresse. Nachdem sie durch ihre hochkarätige Beziehung Bekanntheit erlangt hatte, versuchte sie durch Sendungen wie ‘Let’s Dance’, ‘Das perfekte Promi-Dinner’ und ‘Promi Shopping Queen’ im Fernsehen Fuß zu fassen. 2013 nahm sie an Heidi Klums amerikanischer Casting-Show ‘Project Runway’ teil.

Zuletzt machte Liliana jedoch eher durch ihre dünne Figur statt durch Fernsehauftritte von sich reden: Nachdem sie Fotos von sich im Internet veröffentlichte, in denen ihr sehr schlanker Körper deutlich zu sehen war, machten sich Magersucht-Gerüchte um das junge Model breit. Liliana kommentierte das Ganze in einem RTL-Interview kurz und knapp: “Ich bin nicht magersüchtig. Ich trage eine ganz normale Größe.” (Bang)

Foto: WENN.com