Dienstag, 22. Oktober 2013, 22:02 Uhr

MIA: Madonna wollte ihren Song nicht

Madonna wollte MIAs Song angeblich nicht.

Die 38-jährige Rapperin bot der Popdiva an, ein von ihr geschriebenes Lied aufzunehmen, diese ließ sich davon jedoch nicht begeistern.

MIA: Madonna wollte ihren Song nicht

MIA erklärt im Interview mit dem ‘Guardian’, dass sie der berühmten Popsängerin eines ihrer Lieder namens ‘Sexodus’ vorspielte und ihr den Song für das Album ‘MDNA’ überlassen wollte. “Ich habe Madonna den Song tatsächlich gezeigt, als ich hin schrieb”, erinnert sie sich. “Ich sagte ihr, dass sie sie ihn haben kann. Sie hat ihn mir zurückgegeben.”

Die englische Musikerin kollaborierte mit der ‘Like A Prayer’-Sängerin auf deren letztem Album für den Track ‘Give me All Your Luvin’, bei dem auch Nicki Minaj mit von der Partie war. Bei einer Performance des Songs in der Halbzeitshow des ‘Superbowls’ 2012 löste MIA einen Skandal aus, als sie ihren Mittelfinger den laufenden Kameras entgegenstreckte.

MIA: Madonna wollte ihren Song nicht

Im Interview erinnert sich die ‘Paper Planes’-Sängerin außerdem an ein Gespräch mit Madonna darüber, was diese mit ihrem Reichtum anstelle. “Ich fragte sie, was man damit machen solle und sie sagte, man solle es ausgeben”, berichtet MIA im Interview. “Und ich sagte, dass ich nicht denke, dass das die richtige Antwort ist.”

Ihre Meinung über Madonna habe das jedoch nicht geändert. “Nein, denn Madonna bleibt Madonna treu”, erklärt die Rapperin. “Sie hat immer gesagt, dass sie ein ‘Material Girl’ ist.”

Der Song ‘Sexodus’ erscheint jetzt als Zusammenarbeit mit ‘The Weeknd’ auf MIAs neuem Album ‘Matangi’, das nach einer Reihe von Terminänderungen nun am 4. November auf den Markt kommen wird. (Bang)

Foto: WENN.com