Donnerstag, 24. Oktober 2013, 22:37 Uhr

Blue-Pleite: Auch Simon Webbe hat massive Geldprobleme

Vor knapp einem Monat wurde bekannt (wir berichteten), dass Blue-Sänger Duncan James Insolvenz angemeldet hat. Heute nun wurde bekannt, dass auch sein Bandkollege Simon Webbe massive Geldprobleme hat.

Mit Hits wie „All Rise“ und „One Love“ stürmten die vier Jungs der britischen Band einst die Charts, doch von dem großen Erfolg scheint nicht allzu viel übrige geblieben zu sein. Bereits Anfang des Jahres hatte Antony Costa seine finanziellen Probleme öffentlich gemacht und vor wenigen Wochen erklärte auch Ducan James, dass er Geldprobleme hat. Wie die ‘DailyMail’ berichtet, meldete nun auch Webbe Privatinsolvenz beim Londoner High Court an und ist damit das dritte Bandmitglied, das pleite ist.

Costa erklärte damals, dass sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere monatlich über 300.000 Euro verdienten. Am Ende waren es nicht einmal mehr 500 Euro, die sie im Monat zum Leben hatten.

Die Privatinsolvenz der drei Bandmitglieder hängt wohl mit der Pleite ihrer Firma Blueworld Ltd. zusammen. Im Mai sagte Webbe: „Blue hat etwa 85 Millionen Euro Umsatz in drei Jahren gemacht. Allerdings haben wir davon so gut wie keinen Penny gesehen.“

Zu seiner aktuellen Lag gab der 35-Jährige bislang noch kein Statement ab. Es bleibt nur zu hoffen, dass Lee Ryan der Gang in die Privatinsolvenz erspart bleibt. (KV)

Foto: WENN.com