Donnerstag, 24. Oktober 2013, 10:14 Uhr

Elyas M'Barek: "Nacktszenen erhöhen die Trainingsmotivation"

Das Dreamteam aus “Türkisch für Anfänger” ist wieder da!

In Bora Dagtekins Komödie “Fack ju Göhte” (Kinostart ist 7. November) spielt Elyas M’Barek einen ruppigen Aushilfslehrer mit sexy Sixpack. “Vier Monate habe ich dafür jeden Tag mit einem Coach trainiert, dazu Diät gehalten”, erzählt M’Barek im Gespräch mit der Programmzeitschrift ‘TV Movie’. “Nacktszenen erhöhen die Motivation, durchzuhalten.” Inzwischen sei von den Bauchmuskeln aber nicht mehr viel zu sehen. “Privat brauche ich kein Sixpack für mein Wohlbefinden.”

An seine eigene Schulzeit erinnert sich der Schauspieler mit gemischten Gefühlen. “Ich bin spät in die Gänge gekommen, habe das Abi dann als Klassenbester gemacht”, sagt der 31-Jährige. “Aber vorher – ich habe oft, sehr oft die Schule gewechselt.”

Seit dem letzten Jahr geht es mit der Karriere des Mädchenschwarms steil bergauf, in der internationalen Produktion “Der Medicus” spielte er neben Sir Ben Kingsley. “Mit einem Überprofi wie Sir Ben zu arbeiten war toll”, schwärmt M’Barek. “Neben dem Dreh gabs aber wenig Kontakt.”

Immerhin ist man in Hollywood bereits auf ihn aufmerksam geworden. “Ich habe einen Agenten in New York, forciere aber nichts in der Richtung”, wiegelt der Star ab. “Statt über Hollywood nachzudenken, würde ich viel lieber mit Bora ‘Türkisch für Anfänger 2’ machen.” Zumal ihm die Macho-Rolle gut liege. “Da brauch ich mich nicht zu verstellen, privat bin ich genauso”, lacht Elyas M’Barek und korrigiert sich dann: “Stimmt nicht. Ich bin ein überzeugter Gentleman, Blumenschenker und Türaufhalter.”

Fotoa: Constantin