Donnerstag, 24. Oktober 2013, 23:11 Uhr

Lady Gaga präsentiert ihr neues Album in Berlin mit Salvador-Dali-Bart

Lady Gaga präsentierte heute Abend in der imposanten Halle im Berliner Club Berghain ihr neues Album ‘Artpop’.

Vor rund 200 ausgewählten Gästen (Über 7000 “Little Monsters” wollten eigentlich dabei sein und das amerikanische Popsternchen treffen,), wurden die 15 Titel des neuen Albums erstmals am Stück unverfälscht vorgespielt, der Musikdienst ‘AMPYA’ übertrug einen Live-Stream, allerdings ohne Musik.

Die 27-Jährige Sängerin zeigte sich diesmal mit kurzer Blondhaarperücke, schwarzer Unterwäsche, einer Pelz-Robe und einem Schnurrbart wie Salvador Dalí. Das war natürlich gut kalkuliert, die ersten Bilder verteilten sich wie ein Lauffeuer in kürzester Zeit um die Welt.

Unter den Gästen der sehr entspannten Show waren neben den Fans und klatsch-tratsch.de ein gewohnt zurückhaltendes Publikum aus Presse, Radio- und TV-Leuten, sowie u.a. Popstar Tim Bendzko, Designer Michael Michalsky, Giovanni Di Lorenzo, Chefredakteur der Wochenzeitung ‘Die Zeit’, Boris Beckers Sohn Noah, Wilson Gonzales Ochsenknecht, Manuel Cortez und Jochen Schropp.

Während die teils sehr technoiden Songs des Albums gespielt worden waren, mischte sich Gaga absolut allürenfrei immer wieder unters Publikum, tanzte mit ihren Fans, feuerte sie an, filmte deren ekstatischen Bewegungen und sang immer wieder zu ihren eigenen Songs mit.

Vor dem Auftritt im Berghain ließ Lady Gaga ihre 40 Millionen Anhänger im Internet unverblümt wissen, sie sei so aufgeregt, dass sie in ihre Tasche “kotzen” könnte.

Nach der Präsentation war Lady Gaga selbst ganz schön ins Schwitzen gekommen, machte sich kurz hinter der improvisierten Bühne frisch und spielte live den neuen Song ‘Gypsy’.

Die Fans, im Gaga-Kosmos «kleine Monster» genannt, konnten sich vorher mit Fragen um Karten bewerben. Die Fragestunde brachte Streicheleinheiten für beide Seiten. Mit einer Frau flirtete sie ein bisschen und bekannte sich zur Bisexualität. Wer darin einen PR-Trick sieht: “Das ist eine verdammte Lüge.”

Listen, die sie zu den einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt zählen, sieht Lady Gaga mit gemischten Gefühlen: “Das Internet ist ein sehr seltsamer Ort.” Ihr Bogen reichte bis zur Kunst von Jeff Koons und den Suppendosen von Warhol. Vor allem schwärmte die Sängerin von ihren Fans – wie eine Mutti von ihren Kindern: “Ihr seid mir alle gleich wichtig, und ich liebe euch alle.”

Das Album ist insgesamt eher gewöhnungsbedürftig, definitiv sind ein paar potenzielle und eingängige Hits darauf. Der Song ‘Aura’ gehört beispielsweise zum Soundtracks zum neuen Film ‘Machete Kills’.

‘Artpop’, das nach viel PR-Getrommel nächsten Monat erscheint, ist das dritte Studiowerk der Queen Of Pop. Sie hatte nach einer Hüftoperation pausiert. “Ich bin so aufgeregt, hier zu sein”, sagte sie nach ihrer Ankunft in Berlin. (KT/dpa)

Fotos: Britta Petersen/dpa, WENN.com/Patrick Hoffmann