Donnerstag, 24. Oktober 2013, 15:21 Uhr

Led Zeppelin haben zwei verlorene Songs gefunden

Led Zeppelin haben zwei angeblich verlorene Lieder wieder gefunden.

Led Zeppelin haben zwei verlorene Songs gefunden

Die legendäre Rockband (auf unserem Foto Frontmann Robert Plant) hat zwei “verloren geglaubte Meisterstücke” entdeckt, auf denen Bassist John Paul Jones singt, und will diese nun als Bonus-Tracks auf ihren im nächsten Jahr erscheinenden Alben veröffentlichen. Diese werden überarbeitete Aufnahmen von Klassikern der Band enthalten.

Frontmann Robert Plant erzählt dem Radiosender ‘BBC 6Music’: “Ich habe die Aufnahmen gefunden. Dann habe ich mich mit Jimmy (Page) getroffen und wir haben sie uns gemeinsam angehört. Und da sind einige sehr interessante Sachen drauf, die wir auch veröffentlichen werden.”

Page ist von dem Fund begeistert, Jones versucht den Rest der Gruppe jedoch davon zu überzeugen, die Stücke nicht zu veröffentlichen. “Bis jetzt hat er mir bereits zwei Autos und ein Gewächshaus angeboten, wenn ich die Lieder von dem Album fernhalte”, scherzt Plant.

Seit ihrem letzten Auftritt 2007 ist es ruhig um die Kultband geworden. Damals vertrat Jason Bonham seinen Vater, John Bonham, am Schlagzeug. Dieser ist 1989 verstorben und Page zufolge ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Gruppe noch einmal zusammen spielt.

“Wir können nicht ohne Robert auftreten, und er will das nicht. Damit hat es sich erledigt”, erklärt er. (Bang)

Foto: WENN.com